Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2022    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Sentir, analyser, comprendre: le chemin vers la traduction littéraire

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 71704 Semester SS 2022
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
offene Belegung (kein Anmeldeverfahren)    Link

Module

6500160 Französische Literaturwissenschaft 2b
6550090 Vergleichende Romanistik (Französisch) 2
6550120 Vertiefung Vergleichende Romanistik (Französisch)
6580340 Französische Literaturwissenschaft 2a
6580440 Französische Literaturwissenschaft 2b
6580560 Französische Literaturwissenschaft 1c
6580880 Französische Literaturwissenschaft 2a
6580960 Schwerpunktmodul Literaturwissenschaft Französisch 1
6581390 Französische Literaturwissenschaft 2b
6581430 Spezialisierungsmodul Französisch - Schwerpunkt Literaturwissenschaft

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 13:15 bis 14:45 woch 05.04.2022 bis 12.07.2022  Universitätsplatz 1-5, Kröpeliner Str. 29 - SR 217, Universitätsplatz 1, Universitätshauptgebäude Raumplan Buschmann findet statt   28.06.2022: Krankheit 20
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Albrecht Buschmann

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Französisch, Beifach Lehramt (2017) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französisch, Beifach Lehramt (2019) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2018) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2020) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Zweitfach, 2018) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kunst, Bachelor (Zweitfach, 2020) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französisch, LA an Gymnasien (2012) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französisch, LA an Gymnasien (2019) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französisch, LA an Regionalen Schulen (2012) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Französisch, LA an Regionalen Schulen (2019) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Erstfach, 2018) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Erstfach, 2020) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Zweitfach, 2020) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Zweitfach, 2108) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2017) 4. - 8. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Romanistik (IR)

Inhalt

Literatur

Bibliographie succincte :

Albrecht Buschmann (Hg.), Gutes Übersetzen: Neue Perspektiven für Theorie und Praxis des Literaturübersetzens, Berlin: De Gruyter 2015.
Friedmar Apel, Annette Kopetzki, Literarische Übersetzung, Stuttgart: J.B. Metzler 2003.

Lerninhalte

L’objectif du séminaire est une introduction à la traduction littéraire, avec un accent particulier sur l’analyse de texte. Pour bien traduire un texte, il faut d’abord comprendre comment il fonctionne, au sens sémantique et formel. Quel effet le texte produit-il sur nous ? Quels sont les outils mis en place par l’auteur pour produire cet effet ? Ce n’est qu’après avoir répondu à ces questions que le travail de traduction à proprement parler peut commencer.

À chaque séance, nous travaillerons sur l’analyse littéraire d’un texte, que nous nous efforcerons ensuite de traduire en tenant compte des conclusions tirées de l’analyse. Il s’agira de textes issus notamment de l’œuvre d’Antoine de Saint-Exupéry, de Charles Baudelaire, de Gustave Flaubert, d’Albert Camus, ou encore d’un discours de Jacques Chirac.

Les étudiants développeront ainsi les compétences suivantes :

1. une compréhension approfondie des particularités esthétiques de textes littéraires ;

2. la capacité à analyser les textes donnés et à en réaliser une traduction vers l’allemand ;

3. une sensibilité face à la complexité de la traduction littéraire.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2022 gefunden:
Lehramt Fach Französisch · · · · [+]
Master Wirtschaftspädagogik · · · · [+]