Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
   Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Publikation: Habilitationsschrift

Probleme der kardialen Devicetherapie


Grunddaten

Titel Probleme der kardialen Devicetherapie
Untertitel eine fokussierte Betrachtung
Erscheinungsjahr 2020
Verlagsort Rostock
Publikationsform Druckschrift
Publikationsart Habilitationsschrift
Sprache Deutsch
Letzte Änderung 09.06.2020 06:04:49
Bearbeitungsstatus durch UB Rostock abschließend validiert
Dauerhafte URL http://purl.uni-rostock.de/fodb/pub/63671
Links zu Katalogen Diese Publikation in der Universitätsbibliographie Diese Publikation im GBV-Katalog

Abstract

Die Habilitationsschrift beschäftigt sich mit zwei Problemfeldern: inadäquaten Schocks bei ICDs und der mangelhaften Programmierung von Schrittmachern. Bei Patienten mit nicht-ischämischer Kardiomyopathie kann die endomyokardiale Biopsie als Prädiktor für die ICD-Therapie weiterhelfen. Die DX-Sonde ermöglicht einen Zweikammerdetektionsalgorithmus mit nur einer einzigen Sonde. Kammertachykardien können aber übersehen werden. Im Schrittmacherbereich ist die Programmierung mangels eines Technikers mangelhaft und kann zu vermehrter Schrittmacher-induzierter Kardiomyopathie führen.

Autor

Safak, Erdal Link zur UB Rostock Link zum GBV-Katalog

Einrichtung

UMR/Zentrum für Innere Medizin (ZIM)