Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Molekulare Medizin, Vektorenentwicklung

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Praktikum SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 30001 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

4100310 Molekulare Medizin und Vektorentwicklung

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
-. 09:00 bis 17:00 Block 21.02.2022 bis 25.02.2022  Schillingallee 69a, 70 - SR 10, BMFZ, Schillingallee 69 Raumplan Pützer,
Spitschak
findet statt    
Einzeltermine:
  • 21.02.2022
  • 22.02.2022
  • 23.02.2022
  • 24.02.2022
  • 25.02.2022
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. Dr. med. Brigitte Pützer

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Medizinische Biotechnologie, Bachelor (2013) 3. Semester obligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

UMR/Institut für Experimentelle Gentherapie und Tumorforschung

Inhalt

Lerninhalte

Bioingenieurwesen - Inhalte und Qualifikationsziele:
Fachliche Inhalte: Molekulare Grundlagen, Pathomechanismen, virale und nicht-virale
Gentransfersysteme, Virus-Wirtszell-Interaktion, Therapeutische Strategien, klinische
Anwendungsbereiche, Regulatorische Aspekte/Targeting-Strategien, Übersicht über Tiermodelle. Methodische/Fachpraktische Inhalte: Herstellung von Vektoren, DNA / Vektorproduktion und Qualitätskontrolle, Techniken der Gen- und Proteinexpressionsanalyse. Fachübergreifende Inhalte: Individuelle genetische/molekulare Präventivmedizin, Ethische Aspekte. Fachbezogene/Methodische Kompetenzen: Entscheidung über optimale Strategie der Diagnostik und
Therapie, sicherer Umgang mit infektiösen Vektoren, Beantragung / Durchführung / Dokumentation gentechnischer Experimente, Gentechnikrecht.
Fachübergreifende Kompetenzen/Schlüsselqualifikationen: Beherrschen von experimentellen Lösungsstrategien zum Nachweis kausaler pathogenetischer Zusammenhänge.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden: