Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Tod und Trauer in der klassischen Polis. Die Sepulkralkultur Athens im 5. und 4. Jh. v. Chr.

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73653 Semester WS 2022/23
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5550550 Archäologie der griechischen Welt
5550800 Archäologie der griechischen Welt

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Do. 11:15 bis 12:45 woch 13.10.2022 bis 27.01.2023  Schwaansche Str. 2-5 - R 19 (Übungsraum), Schwaansche Str. 3 Raumplan Russenberger findet statt    
Einzeltermine:
  • 13.10.2022
  • 20.10.2022
  • 27.10.2022
  • 03.11.2022
  • 10.11.2022
  • 17.11.2022
  • 24.11.2022
  • 01.12.2022
  • 08.12.2022
  • 15.12.2022
  • 05.01.2023
  • 12.01.2023
  • 19.01.2023
  • 26.01.2023
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Christian Russenberger verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Altertumswissenschaften, Master (2017) 1. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Erstfach, 2018) 1. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Erstfach, 2020) 1. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Zweitfach, 2018) 1. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Zweitfach, 2020) 1. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

N. T. Arrington, Ashes, images, and memories. The presence of the war dead in fifth-century Athens (Oxford 2015); E. Walter-Karydi, Die Athener und ihre Gräber (1000–300 v.Chr.) (Berlin 2015); J. Stroszeck, Der Kerameikos in Athen. Geschichte, Bauten und Denkmäler im archäologischen Park (Möhnesee 2014).

Lerninhalte

In den archäologischen Wissenschaften bilden Nekropolen und Gräber fast durchgängig ein zentrales, besonders aussagekräftiges Forschungsfeld. Dies liegt einerseits an der oftmals guten Erhaltung vieler Bestattungen, andererseits aber auch am Reichtum an Informationen, die sich aus den Befunden für die Rekonstruktion von Mentalitäten und gesellschaftlichen Strukturen vergangener Kulturen gewinnen lassen. Dies gilt auch für das klassische Athen. In der Veranstaltung beschäftigen wir uns mit den wesentlichen archäologischen Funden und Materialgattungen, die Auskunft geben können über das Verhältnis der Athener zu ihren Toten und über die sich wandelnden gesellschaftlichen Hintergründe, die dieses Verhältnis bedingten: Nekropolen und Gräber in Athen und Attika; attische Grabreliefs; attische Grabkeramik, insbes. weißgrundige Lekythen.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2022/23 gefunden:
Klassische Archäologie · · · · [+]