Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Integration von Migranten - Bildung, Arbeitsmarkt, Diskriminierung

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 59688 Semester SS 2018
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

3700210 Soziologie 3: Gesellschaftsstrukturen und gesellschaftliche Teilbereiche 1
3700220 Soziologie 3: Gesellschaftsstrukturen und gesellschaftliche Teilbereiche 2
3700350 Gesellschaftliche Strukturen und soziologische Teilgebiete
3700410 Gesellschaftliche Strukturen und soziologische Teilgebiete

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:15 bis 10:45 woch 10.04.2018 bis 13.07.2018  Ulmenstr. 69 - SR 022, Ulmenstr. 69, Haus 1 Raumplan Milewski findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Jun.-Prof. Dr. rer. pol. Nadja Milewski verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Sozialkunde, LA an Gymnasien (2012) 6. - 8. Semester wahlobligatorisch
Sozialkunde, LA an Regionalen Schulen (2012) 6. - 8. Semester wahlobligatorisch
Sozialwissenschaften, Bachelor (2014) 4. Semester wahlobligatorisch
Soziologie, Bachelor (Erstfach, 2015) 4. Semester wahlobligatorisch
Soziologie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WSF)

Inhalt

Lerninhalte

 

In Deutschland hat gegenwärtig etwa jede fünfte Person einen so genannten Migrationshintergrund, ist also entweder  selbst zugewandert oder wurde als Kind von Zuwanderern geboren. Damit nimmt die Heterogenität der Bevölkerung zu, und es stellt sich die Frage nach sozialen Ungleichheiten zwischen den Personen mit und ohne Migrationshintergrund sowie Eingliederungsprozessen der Migranten und ihrer Nachkommen.

Themen in diesem Seminar sind 1) theoretische Grundlagen zur Inkorporation von Migranten, 2) empirische Befunde für die strukturelle Integration von Migranten mit den Schwerpunkten Bildung und Arbeitsmarkt, 3) theoretische Ansätze zur Erklärung von Diskriminierung und empirische Befunde. Der regionale Fokus liegt auf Deutschland und dem Vergleich mit anderen westeuropäischen Ländern und Nordamerika. 

 

Literatur:

  • Esser, H. (1980). Aspekte der Wanderungssoziologie. Assimilation und Integration von Wanderern, ethnischen Gruppen und Minderheiten. Eine handlungstheoretische Analyse. Darmstadt: Luchterhand.
  • Kalter, F. (Hrsg.) (2008). Migration und Integration. Wiesbaden: VS.
  • Petersen, L.E., Six, B. (2008). Stereotype, Vorurteile und soziale Diskriminierung. Theorien, Befunde und Interventionen. Weinheim: Beltz.

Weitere Literatur wird im Laufe der Veranstaltung erarbeitet.

 

Leistungsnachweise:

  • Regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar
  • Hausarbeit mit Referat

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20