Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Die Digitalisierung der Gesellschaft

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 59703 Semester SS 2018
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

3700150 Soziologie 4: Soziologische Theorien
3700160 Soziologie 5: Geschichte soziologischer Theorien
3700350 Gesellschaftliche Strukturen und soziologische Teilgebiete
3700360 Soziologische Theorien - Vertiefung
3700370 Geschichte der Soziologie
3700410 Gesellschaftliche Strukturen und soziologische Teilgebiete

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 11:00 woch 10.04.2018 bis 13.07.2018  Ulmenstr. 69 - SR 324, Ulmenstr. 69, Haus 1 Raumplan Brumme findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. rer. pol. Robert Brumme verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Sozialwissenschaften, Bachelor (2014) 2. - 5. Semester wahlobligatorisch
Soziologie, Bachelor (Erstfach, 2015) 2. - 5. Semester wahlobligatorisch
Soziologie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 2. - 5. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WSF)

Inhalt

Lerninhalte

Inhalt

Moderne Gesellschaften sind digitale Gesellschaften. Email, Internet und Facebook gehören zum Alltag und sind doch nur die sichtbare Spitze des digitalen Eisbergs. Unter der Wasseroberfläche sind Abhängigkeiten entstanden und Autonomieverschiebungen erfolgt, die unumkehrbar scheinen und den Menschen dennoch selten bewusst sind. Wie konnte sich das »Digitale« derart erfolgreich ausbreiten? Warum scheint zu gelten digital = gut? Und in welche Richtung entwickeln sich digitale Gesellschaften?

Im Rahmen des Seminars werden historische und soziologische Spuren verfolgt die helfen sollen, die Fragen zu beantworten, was eine digitalisierte Gesellschaft ist, wie sie entstand, wohin sie sich entwickelt und wie das »Digitale« von der Soziologie untersucht werden kann. 

Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit frühen, vor-digitalen Überlegungen zur digitalen Gesellschaft, Einblicke in Konzepte und Ansätze der Techniksoziologie, Einsichten in moderne Überwachungsregime und Überlegungen zur Macht von Algorithmen.

 

Teilnahmevoraussetzung

Das Seminar ist offen für alle Studierenden der angegeben Studiengänge. Anforderungen für den Erwerb von Leistungs- bzw. Teilnahmescheinen werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

 

Literatur

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

 

Einschreibung

Erfolgt über StudIP – Teilnehmerbegrenzung auf maximal 30 Personen.

 

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20