Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2019    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Der 1. Weltkrieg in den Medien und der Krieg der Medien von 1914 bis heute, Übung zur Medien und Vermittlungskompetenz (Modul VK)

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Übung SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 74445 Semester WS 2018/19
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
offene Belegungung in StudIP    Link

Module

5300080 Vermittlungskompetenz Philosophie
5500120 Vermittlungskompetenz Alte Geschichte
5700340 Geschichte vermitteln
5700390 Geschichte vermitteln
6100100 Vermittlungskompetenz Germanistik
6300300 Vermittlungskompetenz Anglistik/Amerikanistik
6500150 Vermittlungskompetenz Französische Sprache, Literatur und Kultur

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 11:15 bis 12:45 woch 17.10.2018 bis 01.02.2019  A.-Bebel-Str. 28 - R 10020, PC-Pool, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan Niemeyer findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Friedrich Niemeyer, MA

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Alte Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Kommunikations- und Medienwissenschaft, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Kommunikations- und Medienwissenschaft, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Medienforschung (IMF)

Inhalt

Literatur

James Monaco: Film verstehen, Reinbeck 2000 ff. ; Helmut Schanze: Handbuch der Mediengeschichte, Stuttgart 2001 ; Asa Briggs / Peter Burke: A Social History of The Media, 3. Auflage, Cambridge 2009; M. Warrington: History goes to the Movies, London 2006 ; Astrid Erll / Stephanie Wodianka (Hg.): Film und Kulturelle Erinnerung – Plurimediale Konstellationen, Berlin – New York 2008 ; Barbara Korte / Sylvia Paletschek (Hg.): History Goes Pop – Zur Repräsentation von Geschichte in populären Medien, Bielefeld 2009; Waltraud Wende: Filme die Geschichte(n) erzählen – Filmanalyse als Medienkulturanalyse, Würzburg 2011; Brigitte Hamann: Der Erste Weltkrieg – Wahrheit und Lüge in Bildern und Texten, München 2004; Christopher Clark: The Sleepwalkers – How Europe went to War in 1914, London 2013; Michael Howard: The First World War – A Very Short Introduction, Oxford 2002; Rainer Rother / Karin Herbst-Meßlinger (Hg.): Der Erste Weltkrieg im Film, München 2009; Michael Paris (Hg.): The First World War and Popular Cinema – 1914 to Present, Edinburgh 1999; Trudi Tate (Hg.): Women, Men and the Great War – An anthology of stories, Manchester 2012; Kate Adie: Fighting the Home Front – The Legacy of Women in World War One, London 2013 …

Lerninhalte

Englischkenntnisse werden für dieses Seminar vorausgesetzt

Der erste Weltkrieg war der erste Massenvernichtungskrieg der Geschichte und zugleich auch der erste große Medienkrieg. Nicht nur neue Waffen an der Kriegsfront, sondern auch neue Medientechniken an der Heimatfront wurden eingesetzt. Die erste breit angelegte Propagandaschlacht von Printmedien bis hin zum Film wurden in diesem Kampf und die Darstellungshoheit genutzt und sind seither als Instrument der Kriegsführung nicht mehr wegzudenken. Zugleich ist der 1.Weltkrieg, die s.g. Urkatastrophe, wegen seiner Bedeutung für die Geschichte des 20. Jahrhundert bis heute immer wieder Gegenstand von medialer Darstellung, angefangen vom Roman über wissenschaftliche Darstellungen bis hin zu Spielfilmen und TV-Serien und Dokumentationen und Webseiten. Das Seminar soll sowohl die historische Propaganda als auch die moderne Betrachtung dieses 100 Jahre zurückliegenden Ereignisses beleuchten und die Veränderungen der Darstellung der Ereignisse in diesem Zeitraum diskutieren. Bei der Betrachtung soll aber nicht nur um die Darstellung der Kampffront gehen, sondern auch um das Leben an der „Heimatfront“.

Diese Lehrveranstaltung ist in zwei Abschnitte unterteilt, zunächst einen kurzen, technischen, in dem der Umgang mit moderner Medientechnik (Video- und Audioschnitt sowie Präsentationstechnik) vermittelt werden soll. Der zweite Abschnitt der Übung ist philologisch/historisch angelegt. Hier soll zunächst das Betrachten von Filmen aus filmphilologischer Sicht vorgestellt und im Folgenden verschiedene Filme und Medien zum Themengebiet der Geschichte des 1. Weltkrieges analysiert und an einem weiteren Beispiel zur selben historischen Thematik verglichen werden. Hierbei geht es vor allem um den kritischen Umgang mit dem Medium Film und seinen plurimedialen Netzwerken sowie um die Entwicklung der Darstellung von historischen Ereignissen und/oder Personen zu verschiedenen Zeitpunkten der Film- und Mediengeschichte gehen. Die Filme/Medien sollen in Studierendenvorträgen vorgestellt und anschließend kritisch diskutiert und darüber hinaus die Verwendung dieser Filme als Lehrmaterial vorgestellt werden.

Es wird von allen Teilnehmern eine aktive Mitarbeit an Gruppenarbeiten zu den verschiedenen Themenschwerpunkten vorausgesetzt.

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester:
30.07.2018, 12:00 Uhr bis 24.08.2018, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt: 24.08.2018, 16:10 Uhr

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2018/19 , Aktuelles Semester: Sommer 2019