Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2019    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Die Meuterei auf der Bounty im Jahr 1789. Geschichte und Mythos eines spektakulären Vorfalls auf See

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Proseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72519 Semester WS 2018/19
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
Belegung über StudIP    Link

Module

5700280 Geschichte der Neuzeit 1
5700370 Geschichte der Neuzeit 1
5780030 Neuere Geschichte Grundlagen
5780070 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik
5780370 Neuere Geschichte Grundlagen
5780410 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 15:00 Einzel am 20.02.2019 Alte Post Neuer Markt 3 - SR404, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Schmidt findet statt    
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 11:15 bis 12:45 woch 19.10.2018 bis 01.02.2019  Universitätsplatz 1-5, Kröpeliner Str. 29 - SR 017, Universitätsplatz 1, Universitätshauptgebäude Raumplan Schmidt findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. Patrick Schmidt

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2017) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2017) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA für Sonderpädagogik (2017) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA Gymnasien (2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA Regionale Schulen (2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA Sonderpädagogik (allgemeinbildendes Fach, 2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Sonderpädagogik, LA für Sonderpädagogik (2017) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Sonderpädagogik, LA Sonderpädagogik (2012) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Literatur

Dening, Greg, Mr Bligh’s Bad Language. Passion, Power and Theatre on the Bounty, Cambridge 1992.

Earle, Peter: Sailors. English Merchant Seamen 1650-1775, London 1998.

Frykman, Niklas, Seeleute auf den europäischen Kriegsschiffen des späten 18. Jahrhunderts, in: Linden, Marcel van der (Hg.), Über Marx hinaus. Arbeitsgeschichte und Arbeitsbegriff in der Konfrontation mit den globalen Arbeitsverhältnissen des 21. Jahrhunderts, Berlin/Hamburg 2009, S. 55-84.

Rediker, Markus, Between the Devil and the Deep Blue Sea. Merchant Seamen, Pirates, and the Anglo-American Maritime World, 1700-1750, Cambridge 1987.

Rodger, Nicholas A.M.: The Wooden World. An Anatomy of the Georgian Navy. London 1986.

Lerninhalte

Die Meuterei auf der Bounty dürfte fast für jede(n) von uns ein Begriff sein – beinahe so, wie der Sturm auf die Bastille, der sich im selben Jahr, 1789, ereignete.  Warum aber ist das so? Was auf diesem zum Expeditionsschiff umgerüsteten Kohlenfrachter geschah, war eine unter hunderten von Meutereien im Zeitalter der Segelschiffe. Andere hatten eine weit größere Zahl von Akteuren und betrafen nicht nur einzelne Schiffe, sondern ganze Flotten. Ein kleines, militärisch völlig unbedeutendes Schiff mit nur 46 Männern an Bord, ein Aufruhr am anderen Ende der Welt: Es hätte eine Fußnote der Geschichte bleiben können. Warum die Bounty stattdessen zum Mythos wurde, ist eine Frage, die in diesem Seminar beleuchtet werden soll.

Vor allem wird es aber darum gehen, am Beispiel dieser Meuterei das historische Denken und Arbeiten einzuüben. Das Proseminar wird demonstrieren, wie viele Kontexte es zu erschließen gilt, um ein solches isoliertes historisches Ereignis verstehen zu können. Wer sich mit der Meuterei auf der Bounty tiefgreifend auseinandersetzen möchte, sollte sich beispielsweise mit den Befehlsstrukturen und sozialen Hierarchien in der britischen Kriegsmarine des 18. Jahrhunderts beschäftigen, mit der Art und Weise, wie Seeleute und Offiziere rekrutiert wurden, mit dem imperialen Hintergrund der Reise – Kapitän Bligh sollte Brotfruchtbaum-Setzlinge aus der Südsee in die Karibik bringen, weil man dort hoffte, mit den Brotfrüchten Sklaven preiswert ernähren zu können –, mit den europäischen Expeditionen in die Südsee im sogenannten „zweiten Entdeckungszeitalter“ und mit dem von ihnen ausgelösten „Südseefieber“ in den europäischen Gesellschaften. Auch zeigt die Meuterei auf der Bounty, dass Geschichte stets Gegenstand von Interpretationen ist und sich historische Forschung, Populärkultur und Zeitgeist einander dabei wechselseitig beeinflussen.

Die Bereitschaft englischsprachige Texte zu lesen ist für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Seminar unabdingbar.

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester: 30.07.2018, 12:00 Uhr bis 24.08.2018, 16:00 Uhr Loszeitpunkt: 

24.08.2018, 16:10 Uhr

Einschreibezeitraum für Erstsemesterstudierende:  08.10.2018, 12:00 Uhr bis 12.10.2018, 20:00 Uhr Loszeitpunkt: 

12.10.2018, 20:15 Uhr

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2018/19 , Aktuelles Semester: Sommer 2019