Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2019/20    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Simulation und Gesellschaft

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 23546 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
keine Belegung über StudIP   

Module

1100660 Seminar B.Sc. Informatik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 15:00 bis 17:00 woch 01.04.2019 bis 08.07.2019  A.-Einstein-Str. 22 - HS 037, A.-Einstein-Str. 22 Raumplan Uhrmacher findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. rer. nat. habil. Adelinde Uhrmacher

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Informatik, Bachelor (2012) 2. - 3. Semester wahlobligatorisch
Informatik, Bachelor (2016) 2. - 3. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF)

Inhalt

Kommentar

Ziel des Hauptseminars ist das selbständige Erarbeiten eines wissenschaftlichen Themas, dessen schriftliche Aufarbeitung, die Präsentation der Aufarbeitung in einem Vortrag, die Bewertung anderer Aufarbeitungen zu erlernen und einzuüben.

Literatur

Wird in der ersten Woche des SS14 bekanntgegeben.

Lerninhalte

Simulation findet seit Jahrzehnten vielfältigen Einsatz in zahlreichen gesellschaftsrelevanten Bereichen. Beispiele sind das Wetter vorherzusagen, Klimaveränderung zu untersuchen, die Grenzen des Wachstums (gerade wieder sehr aktuell durch den Ölpreis) aufzuzeigen, mittels Planspiele und Virtueller Umgebungen Entscheidungen in Wirtschaft und Politik oder den Einsatz in Katastrophenszenarien zu trainieren, bis hin zu Terroranschlaege besser abwehren zu koennen.
In diesem Seminar soll ein Einblick in den gesellschaftlichen Nutzen aber auch die Gefahren der Anwendung von Simulationstechnik gewonnen werden. Themen werden in der ersten Woche des SS14 bekanntgegeben, ebenso wie die Literatur zu den einzelnen Themen wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.
 
Im Vordergrund steht dabei das Aufarbeiten wissenschaftlicher Literatur und das Bearbeiten wissenschaftlicher Fragestellungen. Dazu erhält jeder Teilnehmer wissenschaftliche Artikel als Ausgangspunkt. Die Aufgabe besteht darin, das Thema eigenständig zu strukturieren, sich die für ein vollständiges Verständnis des Themas nötigen zusätzlichen Informationen zu beschaffen, um anschließend eine zusammenfassende Darstellung zu erarbeiten und in einem Vortrag zu präsentieren.
 
Die Vorträge des Seminars werden in einer Blockveranstaltung am Ende des Sommersemesters gehalten. Bereits während der Vorlesungszeit sollen die schriftlichen Ausarbeitungen erstellt werden. Die Betreuer geben bei dem Erstellen der schriftlichen Ausarbeitung und der Präsentation in mehreren gemeinsamen Treffen sowie in Einzelgesprächen Hilfestellung.
Um zusätzlich die Qualität der Ausarbeitungen zu verbessern, wird ein sogenanntes Reviewing durchgeführt. Dabei begutachtet jeder Seminarteilnehmer zwei bis drei Ausarbeitungen seiner Kommilitonen und übt konstruktive Kritik.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20