Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Zur Geschichte der Weimarer Republik

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Proseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72586 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung über StudIP

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

5700280 Geschichte der Neuzeit 1
5700370 Geschichte der Neuzeit 1
5780030 Neuere Geschichte Grundlagen
5780070 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik
5780370 Neuere Geschichte Grundlagen
5780410 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 09:15 bis 10:45 woch 01.04.2019 bis 12.07.2019  Alte Post Neuer Markt 3 - SR401/402, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Mrotzek findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Fred Mrotzek

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2018) 2. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2018) 2. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 2. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2012) 5. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Kommentar

Die Geschichte der Weimarer Republik ist von Beginn an keine Geschichte des Scheiterns. Die Bezeichnungen als „improvisierte Demokratie" oder „Demokratie ohne Demokraten" enthalten Richtiges und Falsches. Natürlich stand die Abschaffung der Monarchie bis in die letzten Kriegstage selbst bei der Sozialdemokratie nicht auf der Tagesordnung. Aber schon vom Beginn des 1. Weltkriegs an wurden über eine Parlamentarisierung der Reichsregierung und Demokratisierung der Verfassung verhandelt. Letztlich erwies sich der verlorene Krieg als schwere Hypothek für die junge Republik. In dem Seminar werden die Entstehung, die unterschiedlichen Entwicklungsphasen und der Niedergang der ersten parlamentarischen Demokratie in Deutschland behandelt. Neben politikgeschichtlichen stehen auch kultur- und sozialgeschichtliche Fragestellungen im Mittelpunkt.

Einschreibezeitraum für das SoSe 2019:
18.02.2019, 12:00 Uhr bis 08.03.2019, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt:
08.03.2019, 16:10 Uhr

Literatur

Eberhard Kolb: Die Weimarer Republik. (Oldenbourg Grundriss der Geschichte, Bd. 16), München 2002.

Detlef Lehnert: Die Weimarer Republik. Parteienstaat und Massengesellschaft, Stuttgart 1999.

Heinrich August Winkler: Weimar 1918-1933. Die Geschichte der ersten deutschen Demokratie, München 2018.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2022/23