Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Migration, Migrationstheorien und Geschichtswissenschaft

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72607 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
offene Belegungung in StudIP    Link

Module

5750090 Grenzüberschreitende Beziehungen
5750100 Individuum und Gesellschaft
5750130 Identitäten und Fremdheiten
5750140 Räume und Regionen
5780290 Epochenübergreifende Studien
5780380 Theorie und Methode

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 09:15 bis 10:45 woch 03.04.2019 bis 12.07.2019  Alte Post Neuer Markt 3 - SR404, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Plessow findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Oliver Dominik Plessow

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 4. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA für Sonderpädagogik (allgemeinbildendes Fach, 2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (2013) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2014) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2014) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Kommentar

„Migration ist eine historische Konstante. Ungeachtet aller mit ihr verbundenen Probleme hat sie die beteiligten Gesellschaften insgesamt bereichert – auch die deutsche." Diese normative Aussage des Verbands der Historiker und Historikerinnen, als Teil einer Resolution auf dem Historikertag 2018 in Münster verabschiedet, war Ausgangspunkt einer auch in den Medien geführten Debatte zur gesellschaftlichen Rolle der Geschichtswissenschaft und ihrer Grenzen. Die aktuelle Auseinandersetzung bietet Anlass, hier genauer hinzuschauen und einmal grundsätzlicher über Migrationsformen in der Geschichte nachzudenken. Ist die Kategorie „Migration" geeignet, historische Phänomene zu erklären oder gar aus der Geschichte Lehren für den Umgang mit gegenwärtigen Migrationsphänomene zu ziehen? Was ist überhaupt Migration? Fallen alle Wanderungsbewegungen von Menschen in Vergangenheit und Gegenwart darunter? Welche der einschlägigen Migrationstheorien, wie sie beispielsweise die Soziologie vorhält, sind geschichtswissenschaftlich nutzbar?

Einschreibezeitraum für das SoSe 2019:
18.02.2019, 12:00 Uhr bis 08.03.2019, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt:
08.03.2019, 16:10 Uhr

Literatur

Kirsten Hoesch: Migration und Integration. Eine Einführung. Wiesbaden 2018; Thomas Faist/ Margit Fauser/ Eveline Reisenauer: Das Transnationale in der Migration. Eine Einführung. Weinheim/Basel 2014; Britta Schmidt-Lauber: Ethnizität und Migration: Einführung in Wissenschaft und Arbeitsfelder. Berlin 2007.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20