Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Mehrsprachigkeit bei Kindern mit Migrationshintergrund

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 77992 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
Belegung über StudIP    Link

Module

5180340 Förderschwerpunktübergreifende Aspekte der Sonderpädagogik
5180920 Förderschwerpunktübergreifende Aspekte der Sonderpädagogik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:15 bis 10:45 woch 04.04.2019 bis 12.07.2019  A.-Einstein-Str. 3, 3a, 3b - SR 203, A.-Einstein-Str. 3a Raumplan Gornik findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Janet Langer

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Sonderpädagogik, LA für Sonderpädagogik (2012) 8. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation (ISER)

Inhalt

Kommentar

Zu Beginn der Veranstaltungsreihe werden theoretische Grundlagen zur Spracherwerbstheorie, Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Erst- und Zweitspracherwerbs, nach aktuellem Forschungsstand erörtert. Darauf aufbauend werden unterschiedliche Verfahren zur Sprachstandsanalyse (SISMIK, Lise-DAZ, HAVAS 5) von Kindern mit Migrationshintergrund vorgestellt und nach bestimmten Kriterien bewertet. Es werden Voraussetzungen, Förderkonzepte und Maßnahmen und Modelle für durchgängige Sprachbildung beginnend in der Vor- und Primarstufe (Lernszenarien) und weiterführend in der Sek. I (Mercator, FörMIG) vorgestellt und anhand konkreter Praxisbeispiele Möglichkeiten der DAZ-Förderung unter Einbeziehung der Herkunftssprache erarbeitet. Abschließend finden erste Begegnungen und Analysen mit ausgewählten Fördermaterialien zum Thema statt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20