Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2019    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Griechische Plastik der geometrischen und archaischen Zeit

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Proseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73733 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
keine Belegung über StudIP   

Module

5500550 Kunst, Kultur und Topographie der griechischen Welt 1

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 11:15 bis 12:45 woch 04.04.2019 bis 12.07.2019  Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 - Seminarraum 1, Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 Raumplan Krämer findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Robinson Peter Krämer, MA verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2015) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

W. Martini, Die archaische Plastik der Griechen (Darmstadt 1990).

J. Boardman, Griechische Plastik. Die archaische Zeit. Ein Handbuch 3(Mainz 1991).

K. Karakasi, Archaische Koren (München 2001).

P. C. Bol (Hrsg.), Die Geschichte der antiken Bildhauerkunst 1. Frühgriechische Plastik (Mainz 2002).

M. Meyer – N. Brüggemann, Kore und Kouros. Weihegaben für die Götter (Wien 2007).

H. Kyrieleis, Sphyrelata. Überlegungen zur früharchaischen Bronze-Großplastik aus Olympia, AM 123, 2008, 177–198.

B. Fehr, Körperästhetische Konzepte im archaischen Griechenland oder: Wie der Körper zum Werkzeug der Seele wurde, Hephaistos 27, 2010, 83–107.

J. Franssen, Votiv und Repräsentation. Statuarische Weihungen archaischer Zeit aus Samos und Attika (Heidelberg 2011).

W.-D. Heilmeyer – W. Maßmann (Hrsg.), Die ‚Berliner Göttin‘. Schicksale einer archaischen Frauenstatue in Antike und Neuzeit (Lindenberg 2014).

Lerninhalte

Griechenland zeichnet sich in der spätgeometrischen und archaischen Zeit (8.–6. Jh. v. Chr.) durch eine innovative Produktion von Statuetten und Großplastiken in Marmor und Bronze aus. Darstellungen von anthropomorphen Figuren (etwa Kouroi und Koren), Tieren und Mischwesen tauchen als Statuetten oder Statuen in Gräbern und Heiligtümern auf oder zieren als Bauschmuck Gebäude. Der Fokus des Proseminars liegt zunächst auf dem Überblick über wichtige Funde und die Entwicklung der einzelnen Produktionen und Kunstlandschaften, aber auch auf dem gesellschaftlichen Kontext der frühgriechischen Plastik und daraus resultierende sozio-politische Fragestellungen.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2019 gefunden:
Klassische Archäologie · · · · [+]