Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2019/20    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Antike Plastik in der Ny Carlsberg Glyptotek (+Exkursion)

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73737 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
offene Belegungung in StudIP    Link

Module

5500570 Praktischer Umgang mit antiken Denkmälern

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 11:15 bis 12:45 Einzel am 03.04.2019 Schwaansche Str. 2-5 - R 19 (Übungsraum), Schwaansche Str. 3 Raumplan Russenberger findet statt (nur 1. Semesterwoche)  
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Christian Russenberger verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

Literaturangaben folgen zu Beginn der Veranstaltung.

Lerninhalte

Das Blockseminar dient der Vorbereitung der Exkursion nach Kopenhagen und Aarhus, die im Oktober 2019 stattfinden wird. Die Veranstaltung befasst sich zunächst mit der Geschichte der Ny Carlsberg Glyptotek, deren Gründung auf das Jahr 1888 zurückgeht und deren frühe Sammlungstätigkeit, die von dem Großbrauer Carl Jacobsen initiiert wurde, als beispielhaft gelten kann für die Entwicklung der musealen Praxis und für den Handel mit antiker Skulptur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In der Veranstaltung sollen aber vor allem auch die zentralen Gattungen antiker Plastik, die in der Ny Carlsberg Glyptotek vertreten sind – griechische Originalskulpturen, römische Kopien, attische Reliefs, griechische und römische Porträts, römische Sarkophage, spätantike Idealplastik – , anhand der wichtigsten Beispiele behandelt und die Führungen zu diesen Themen vorbereitet werden. Schließlich soll auch der Besuch des Antikmuseet der Universität Aarhus vorbereitet werden. Wir werden uns dort eine Ausstellung zu einem Komplex von Fragmenten unteritalisch rotfiguriger Grabgefäße anschauen, die im Depot eines Kunsthändlers beschlagnahmt wurden und zurzeit von den Kollegen der Universität Aarhus untersucht und restauriert werden, um anschließend nach Italien restituiert zu werden. Im Wesentlichen geht es hier um die Problematik des Handels mit illegal ausgegrabenen Antiken während der letzten 70 Jahre und den verheerenden Folgen dieser Praxis für die Archäologie Italiens.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20