Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Frauen auf See. Ethnographie eines männerdominierten Berufsfeldes im Wandel

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 70816 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
offene Belegungung in StudIP    Link

Module

3700410 Gesellschaftliche Strukturen und soziologische Teilgebiete
6100140 Maritime Kultur der Ostsee- und der Nordseeküste

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 15:15 bis 16:45 woch 03.04.2019 bis 12.07.2019  Ulmenstr. 69 - SR 421, Ulmenstr. 69, Haus 3 Raumplan Bohlmann findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Jörn Bohlmann

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Soziologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch
Soziologie Bachelor (Zweitfach, 2018) 2. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Germanistik (IG)

Inhalt

Kommentar

Es erscheint in unserer heutigen Gesellschaft selbstverständlich, dass Frauen ihre Berufswahl freisteht; weshalb sie auch in den klassischen „Männerberufen“ wie in der Seefahrt angekommen sind. Aber stimmt es eigentlich, dass Frauen früherer Generationen nicht zu See fuhren? Welche Gender-Vorstellungen sind mit der Schifffahrt verbunden? Leben wir noch immer mit überkommenen Geschichtsbildern? Welche see-„männischen“ Berufe ergriffen und ergreifen Frauen, und welche Herausforderungen stellen sich ihnen?

In diesem Seminar soll ein Spannungsbogen zur Frage „Frauen in der Schifffahrt“ aufgebaut werden. Ob an Bord von Walfängern, auf großen seegehenden Frachtsegelschiffen oder in der Küsten- und Binnenschifffahrt: zahlreiche Tagebuchaufzeichnungen sowie neuere sozialgeschichtliche Forschungen zeigen, dass in der Seefahrt schon immer auch Frauen beschäftigt waren.

Von diesen neueren Forschungsergebnissen, Selbstzeugnissen seefahrender Frauen sowie einer Anzahl weiterer Quellen ausgehend, soll in diesem Seminar untersucht und dargestellt werden, wie es um Arbeit und Teilnahme von Frauen in der Seefahrt stand – und steht. Zum Gegenstand des Seminars gehört auch, sich einen Einblick in die traditionellen und modernen Vorstellungen und Bilderwelten zum Thema „Frauen und Seefahrt“ zu verschaffen. Sie erstrecken sich von der antiken Meeresnymphe Thetis, über weibliche Gallionsfiguren bis hin zur Vermittlung von Frauenbildern, u.a. in Hans-Albers-Filmen. Und endet bei der Arbeit weiblicher Kadetten auf dem Segelschiff der Bundesmarine Gorch Fock oder der Geschichte zweier junger Frauen, die erst vor wenigen Jahren fünfzehn- bzw. siebzehnjährig alleine die Welt umsegelten.

 

 

Literatur (Auswahl):

Bräunlein, Peter J. (Hg.): Geschlechterkonstruktionen. Bremen 1994 (= KEA, Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Bd. 7).

Henningsen, Henning: Der Seemann und die Frau. Herford 1987.

Kea. Zeitschrift für Kulturwissenschaften 7/1994 (Geschlechterkonstruktionen)

Keitsch, Christine: Frauen zur See. Weibliche Arbeitskräfte an Bord deutscher Handelsschiffe seit 1945. Flensburg 1997.

Leverkus, Inge und Ernst (Hg.): Eine Frau fuhr mit. Norderstedt 1981.

Ripp, Gabriele (Hg.): Unbeschreiblich weiblich. Texte zur feministischen Anthropologie. Frankfurt am Main 1993.

Rudolph, Helga: Fallbeispiele aus einem Jahrhundert der Mitarbeit von Frauen an Bord im Nordsee- und Ostseeraum. In: Deutsches Schiffahrtsarchiv 16 (1993), S. 373-394.

Rudolph, Helga: Über Möglichkeiten, das frühe Aufkommen der weiblichen Dienstleistungs-Seefahrenden im Ostseeraum nachzuweisen. In: Brockstedt, Jürgen (Hg.), Seefahrt an deutschen Küsten im Wandel 1815 – 1914. Neumünster 1993.

Rudolph, Wolfgang: Die Hafenstadt. Leipzig 1980.

Schlehe, Judith (Hg.): Interkulturelle Geschlechterforschung. Identitäten – Imaginationen – Repräsentationen. Frankfurt am Main 2001.

Steusloff, Wolfgang: Bordleben auf Rostocker Handelsschiffen 1950 - 1990. Bremerhaven/Hamburg 1995.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20