Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2019    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Cicero

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Vorlesung SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 74086 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
offene Belegungung in StudIP    Link

Module

5500060 Methodik der Alten Geschichte
5500080 Kultur der Antike
5500190 Propädeutik Latinistik 1
5500200 Einführung in die Klassische Archäologie
5500210 Kunst, Kultur und Topographie der griechischen Welt
5500220 Kunst, Kultur und Topographie Roms und seiner Provinzen
5500280 Methodisches Arbeiten in der Klassischen Archäologie
5500310 Propädeutik Gräzistik 3
5500350 Hermeneutik Gräzistik 1b
5500370 Literaturwissenschaft Gräzistik
5500410 Propädeutik Latinistik 3
5500440 Textanalyse Latinistik 1
5500460 Literaturwissenschaft Latinistik 1
5500470 Literaturwissenschaft Latinistik 2
5500490 Vertiefung Latinistik (Zwei-Fach-Bachelor Latinistik)
5500640 Einführung Gräzistik
5500650 Einstiegslektüre Gräzistik (mit Graecum)
5500670 Lektürevertiefung Gräzistik 1
5500680 Lektürevertiefung Gräzistik 2
5500750 Textanalyse Gräzistik 2
5580010 Einführung Latein
5580050 Textanalyse Latein 1
5580110 Textanalyse Latein 2
5580130 Literaturwissenschaft Latein 1
5580210 Literaturwissenschaft Latein 2
5580220 Kultur der Antike (Griechisch)
5580230 Kultur der Antike (Latein)
5580270 Literaturwissenschaft Latein 3

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:15 bis 10:45 woch 10.05.2019 bis 12.07.2019  Schwaansche Str. 2-5 - SR 201, Schwaansche Str. 3 Raumplan   findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Michael Weißenberger verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Alte Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2012) 1. - 3. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Erstfach, 2015) 1. - 3. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2012) 1. - 3. Semester wahlobligatorisch
Alte Geschichte, Bachelor (Zweitfach, 2015) 1. - 3. Semester wahlobligatorisch
Gräzistik, Bachelor (Erstfach, 2012) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Gräzistik, Bachelor (Erstfach, 2015) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Gräzistik, Bachelor (Zweitfach, 2012) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Gräzistik, Bachelor (Zweitfach, 2015) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Griechisch, LA Gymnasien (2012) 1. - 8. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach 2012) 1. - 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach 2012) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Latein, Beifach Lehramt (2017) 1. - 8. Semester wahlobligatorisch
Latein, LA Gymnasien (2012) 1. - 9. Semester wahlobligatorisch
Latein, LA Gymnasien (2017) 1. - 8. Semester wahlobligatorisch
Latinistik, Bachelor (Erstfach, 2012) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Latinistik, Bachelor (Erstfach, 2015) 1. - 5. Semester wahlobligatorisch
Latinistik, Bachelor (Zweitfach, 2012) 1. - 5. Semester wahlobligatorisch
Latinistik, Bachelor (Zweitfach, 2015) 1. - 5. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Kommentar

Cicero, der Redner, Cicero der philosophische Schriftsteller, Cicero, der Mensch, über den man mehr weiß als über jede andere Gestalt der Antike – im wesentlichen diese Aspekte werden in der Vorlesung behandelt und durch Übersetzung und Interpretation von Textauszügen veranschaulicht. Alle benötigten Texte werden zu Semesterbeginn als Dateien zur Verfügung gestellt.

Lerninhalte

„Die Klassizität der ciceronischen Rede ergibt sich vor allem aus der Form, zum Beispiel aus der Strenge des Wortgebrauchs und dem schier mühelosen Fluß der Sprache. Ein Vergleich mit der hölzernen und schwerfälligen Prosa der Vorklassik zeigt sofort, was Cicero auf dem Gebiet der Syntax geleistet hat. Sein Stil scheint sich weniger klassischen Maßstäben zu fügen. Er schwelgt in pathetischen Ergüssen; er neigt zur Breite.“ (Marcus Tullius Cicero, Sämtliche Reden, eingel., übers. u. erl. von M. Fuhrmann, Bd. 1, 1970, 38)

„Von Cicero zu sprechen ist vor dem ‚Laien‘ wie vor dem ‚Fachmann‘ gleich beschwerlich. Dem Laien gilt Cicero zumeist als ein Klassiker in des Wortes übelster Bedeutung: als ein Schriftsteller, dessen Beruf es ist, mit feierlicher Miene Gemeinplätze zu verkünden, an die kein Mensch mehr glaubt. Der Fachmann betrachtet Cicero in der Regel als ‚Quelle‘ – als Quelle nämlich für die Lehren verschiedener griechischer Philosophen, von denen man annimmt, sie seien bedeutend origineller und wissenswerter als das, was Cicero gesagt hat.“

(Marcus Tullius Cicero, Gespräche in Tusculum, hg. v. O. Gigon, 2. Aufl. 1970, 409)

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2019 gefunden:
Latinistik · · · · [+]
Latein · · · · [+]
Philosophische Fakultät · · · · [+]