Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2019/20    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Gegenstände der Fachdidaktik Deutsch (KursI)

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 70932 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
Belegung über StudIP    Link

Module

6180180 Abschlussmodul Fachdidaktik Deutsch inkl. Staatsexamensprüfung/Lehramt an Gymnasien
6180190 Abschlussmodul Fachdidaktik Deutsch inkl. Staatsexamensprüfung/Lehramt an Regionalen Schulen
6180340 Abschlussmodul Fachdidaktik Deutsch

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 11:15 bis 12:45 woch 02.04.2019 bis 12.07.2019  Doberaner Str. 115 - videogestütztes Lern- und Forschungslabor Raumplan Brandl findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Florian Brandl

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Deutsch, Beifach Lehramt (2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA für Sonderpädagogik (allgemeinbildendes Fach, 2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Germanistik (IG)

Inhalt

Kommentar

Vertiefungsmodul Fachdidaktik Deutsch

Aufbaumodul Fachdidaktik Deutsch

Weiterführung Fachdidaktik Deutsch

Teilnahme- oder Leistungsschein, Modulprüfung

 

Die Methodik umfasst in gewisser Weise die Werkzeuge zur Erschießung der Lerninhalte im Unterricht. Lange Zeit galt die Perspektive vornehmlich didaktischen Fragestellungen, da die Methodiken des Unterrichtens als praxeologisch abgeurteilt oder der Pädagogik zugesprochen wurden. Dabei ist die Methodik, nicht isoliert betrachtet, ein zentraler Aspekt von Lehr-Lern-Prozessen, der in Beziehung und Wechselwirkung zu den Inhalten und den Zielen zu klären und zu bestimmen ist.

In diesem Seminar sollen in Theorie wie in Praxis Methoden erarbeitet werden, mit Texten handelnd, produktiv und operativ umzugehen. Diese sind für den Literaturunterricht von zentraler Bedeutung sind, da sie den Anforderungen des Kompetenzbereichs besonders gerecht werden. Ausgangspunkt sind dabei jeweils konkrete Texte, deren Gehalt es zu erschließen gilt, um eine darauf aufbauend eine große Passung von Text, Ziel und Methodik zu erreichen.

Die Veranstaltung ist dem Bereich Literaturdidaktik zuzuordnen. Sie richtet sich insbesondere an Studierende der folgenden Lehrämter:

Grundschule                                      +++

Förderschule                                      ++++

Haupt-/Real-/Regionalschule             +++++

Gymnasium                                        +++++

Berufsschule                                      ++++

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20