Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2019/20    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Literatur für die Schule

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 70857 Semester SS 2019
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
Belegung über StudIP    Link

Module

6180140 Vertiefungsmodul Fachdidaktik Deutsch
6180280 Vertiefungsmodul Fachdidaktik Deutsch

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:15 bis 10:45 woch 05.04.2019 bis 12.07.2019  Doberaner Str. 115 - videogestütztes Lern- und Forschungslabor Raumplan   findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Susanne Tanejew

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Deutsch, Beifach Lehramt (2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA für Sonderpädagogik (allgemeinbildendes Fach, 2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Germanistik (IG)

Inhalt

Kommentar

Das musste ich in der Schule lesen. – Ein gleichermaßen häufig gesagter und gehörter Satz, der andeutet, dass bei der Frage nach der in der Schule gelesenen Literatur die Meinungen auseinandergehen. Insbesondere die Beschäftigung mit Klassikern der Schullektüre provoziert(e) Genervtheit, Überforderung oder auch Ablehnung auf der einen Seite. Auf der anderen Seite weckt(e) sie Interesse, Leselust und das Streben nach einem Verständnis für jene nicht nur lebensweltlich und sprachlich divergenten Texte. Im Seminar soll über ausgewählte Texte wie Goethes Werther, Musils Törleß oder Hesses Unterm Rad diskutiert, ihre Vorzüge und Nachteile für den Literaturunterricht abgewogen und aktuelle Textausgaben beispielsweise in leichter oder einfacher Sprache untersucht werden. Zu einzelnen Texten werden zudem verschiedene Lehr-Lern-Arrangements gestaltet und erprobt.

Die Veranstaltung ist dem Bereich Literaturdidaktik zuzuordnen. Sie richtet sich insbesondere an Studierende der folgenden Lehrämter:

Grundschule                                     +

Förderschule                                    + + +

Haupt- /Real- /Regionalschule      + + + +

Gymnasium                                      + + + + +

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2019 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20