Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2019/20    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Philosophische Probleme der Musik (T/P)

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 79049 Semester WS 2019/20
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung

Status Link
keine Belegung über StudIP   

Module

5300050 Theoretische Philosophie 2
5300060 Praktische Philosophie 2
5380100 Spezialisierung in der Theoretischen Philosophie
5380120 Spezialisierung in der Praktischen Philosophie
5380170 Spezialisierung in der Theoretischen Philosophie
5380260 Philosophische Schwerpunktsetzung im Lehramt
5380310 Philosophische Spezialisierung

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 20:30 Einzel am 25.10.2019 A.-Bebel-Str. 28 - SR 8028, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan   findet statt Vorbesprechung  
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 18:00 Einzel am 13.12.2019 A.-Bebel-Str. 28 - SR 8028, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan   findet statt Vorbesprechung  
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
-. 09:00 bis 17:00 Block 24.02.2020 bis 27.02.2020    Kammler,
Kluck
findet statt Blockseminar, Exkursion, nicht in Rostock  
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Personen

Verantwortliche Personen Zuständigkeit
Dr. phil. Steffen Kammler
Dr. phil. Steffen Kluck

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Berufspädagogik: Fach Philosophie, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2016) 1. Semester wahlobligatorisch
Berufspädagogik: Fach Philosophie, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2017) 1. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Erstfach, 2015) 5. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Erstfach, 2018) 5. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 5. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 5. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, LA an Gymnasien (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Philosophie, LA an Regionalen Schulen (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2014) 1. Semester wahlobligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2017) 1. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Philosophie (IP)

Inhalt

Literatur

Literatur:

Wird im Rahmen der Vorbesprechungen bekannt gegeben und in einem Reader bereitgestellt.

Lerninhalte

Im Seminar wollen wir uns dem Thema „Musik“ ausgehend von drei möglichen Perspektiven zuwenden. Erstens steht ganz grundsätzlich zur Diskussion, was Musik eigentlich ist. Von den etlichen Antworten auf diese Frage werden einige ausgewählte im Zentrum der gemeinsamen Denkarbeit stehen. Zweitens wird es um das Verhältnis des Menschen zur Musik gehen: Wie wirkt sie auf uns? Wie gehen wir mit ihr – und zwar auf kollektiver wie individueller Ebene – um? Drittens sollen ausgewählte phänomenologische Fragen in den Fokus kommen, von denen hier beispielhaft nur zwei genannt seien: Wie ist es um die Räumlichkeit musikalischen Klangs bestellt? Gibt es eine Norm für einen „guten Klang“? Ziel des Seminars ist es, diesen Problemen in intensiver, konzentrierter, praxisbezogener gemeinsamer Besinnung nachzugehen.

 

Musiktheoretische und musikpraktische Vorkenntnisse sind wünschenswert, aber keine conditio sine qua non. Sollten Teilnehmer selbst Instrumente spielen, sind sie eingeladen, diese mitzubringen, denn das Seminar soll auch praktische Teile beinhalten.

 

Die Lehrveranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Dr. Steffen Kammler (Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock) durchgeführt. Der Seminarort ist ein Tagungshotel östlich Berlins, so dass die Plätze begrenzt sind.

Damit diese wenigen Plätze im Februar auch wirklich aktiv genutzt und mit philosophischem Leben gefüllt werden können, wird es nötig sein, bereits im Vorfeld des Februarblockes verbindliche Vorarbeiten zu leisten. Näheres zu diesem und weiteren organisatorischen Aspekten inklusive Hinweise zur Finanzierung (bis auf einen möglicherweise zu leistenden kleinen Eigenanteil wird die Veranstaltung durch die Stiftung Neue Phänomenologie gefördert) werden in der ersten Vorbesprechung bekannt gemacht.

 

Blockseminar 24.2.-27.2., nicht in Rostock (Vorbesprechung 25.10. 16:00 – ca. 20:30 Uhr)

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2019/20 gefunden:
Master Wirtschaftspädagogik · · · · [+]
Lehramt Fach Philosophie · · · · [+]