Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Animal Studies: a Cultural History of Farm animals

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 70144 Semester WS 2019/20
Sprache Englisch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung über StudIP

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

6300340 Vertiefung Kulturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1
6300350 Vertiefung Literaturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1
6380170 Vertiefung Kulturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1 für Lehramt
6380180 Vertiefung Literaturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1 für Lehramt
6380230 Vertiefung Kulturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 2 für Lehramt an Gymnasien
6380240 Vertiefung Literaturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 2 für Lehramt an Gymnasien
6380510 Vertiefung Kulturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1
6380520 Vertiefung Literaturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 1
6380550 Vertiefung Kulturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 2 für Lehramt an Gymnasien
6380560 Vertiefung Literaturwissenschaft (Anglistik/Amerikanistik) 2 für Lehramt an Gymnasien

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 13:15 bis 14:45 14tägl 23.10.2019 bis 31.01.2020  A.-Bebel-Str. 28 - SR 8028, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan Hartung findet statt     30
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 15:15 bis 16:45 14tägl 23.10.2019 bis 31.01.2020  A.-Bebel-Str. 28 - SR 8028, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan Hartung findet statt     30
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. habil. Heike Hartung

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Erstfach, 2015) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Zweitfach, 2015) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Anglistik/Amerikanistik, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Berufspädagogik: Fach Englisch, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2017) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Englisch, LA an Gymnasien (2012) 1. - 10. Semester wahlobligatorisch
Englisch, LA an Gymnasien (2019) 1. - 10. Semester wahlobligatorisch
Englisch, LA an Regionalen Schulen (2012) 1. - 10. Semester wahlobligatorisch
Englisch, LA an Regionalen Schulen (2019) 1. - 10. Semester wahlobligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2017) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Anglistik/Amerikanistik (IAA)

Inhalt

Lerninhalte

As Friedrich Nietzsche pointed out in his essay The Utility and Liability of History (Vom Nutzen und Nachteil der Historie, 1874), with reference to a grazing herd, the animal "lives ahistorically, for it disappears entirely into the present". According to Nietzsche's view of history as potentially destructive, humans envy animals their ahistorical existence. Nietschze's image of the grazing cow is itself historical and no longer a familiar view in twenty-first century landscapes. In this seminar, we will explore the cultural history of farm animals from the nineteenth-century depiction of receding rural environments, represented, for instance, in the English realist novel (by Elizabeth Gaskel and Thomas Hardy), to twentieth-century industrialization of farming and its effects on humans and animals. More recently, approaches to animals have been theorized by ecocriticism, animal philosophy and posthumanism as well as in the procedures of organic farming. Farm animals such as cows and pigs have been represented in literary fiction, cultural/natural histories and activist texts. They have been employed as metaphors for capitalism and slavery and used in fables to warn against political disasters. They have also been given their own histories and characteristics. These are the contexts and theoretical perspectives, which we will examine in this seminar. A reader with English and German texts will be provided in the first session.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019/20 , Aktuelles Semester: Winter 2021/22