Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Einführung in die Grundlagen des medizinhistorischen Arbeitens

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 1.00
Veranstaltungsnummer 31292 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 17:00 bis 18:30 14tägl 13.10.2021 bis 29.01.2022    Kumbier findet statt UAK, Arbeitsbereich Geschichte der Medizin, R 3.03, Doberaner Str. 140, Anmeldemodalität: Für Doktoranden mit Themen zur Medizingeschichte. Anmeldung über ekkehardt.kumbier@med.uni-rostock.de  
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
apl. Prof. Dr. med. Ekkehardt Kumbier

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Humanmedizin, Staatsexamen (1991) 6. - 10. Semester fakultativ

Zuordnung zu Einrichtungen

UMR/Dekanat/Arbeitsbereich Geschichte der Medizin

Inhalt

Literatur

Hans-Jürgen Goertz (Hg.), Geschichte. Ein Grundkurs, 1998; Walter Artelt, Einführung in die Medizinhistorik, 1949; Edwin Clarke (Hg.), Modern Methods in the History of Medicine, 1991; Arthur E. Imhof und Oivind Larsen, Sozialgeschichte und Medizin, 1970; Arthur E. Imhof, Einführung in die historische Demographie, München 1977; Thomas S. Kuhn, Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen, 1976; Arthur E. Imhof (Hg.), Biologie des Menschen in der Geschichte, 1978; Ludwik Fleck, Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache, 1980; Pietro Corsi und Paul Weindling (Hg.), Information sources in the history of medicine, 1983; Roy Porter und Andrew Wear (Hg.), Problems and Methods in the History of Medicine, 1987; Michel Serres (Hg.), Elemente einer Geschichte der Wissenschaften, 1994; Norbert Paul und Thomas Schlich (Hg.), Medizingeschichte: Aufgaben, Probleme, Perspektiven, 1998.

Lerninhalte

Medizinhistorisches Arbeiten ist methodisch geistes- oder sozialwissenschaftlich fundiert. Nach dem Besuch des Seminars zur Einführung in die Grundlagen des medizinhistorischen Arbeitens werden regelmäßig methodenorientierte Seminarveranstaltungen angeboten, welche von den Doktorandinnen und Doktoranden am Arbeitsbereich für Geschichte der Medizin zu belegen sind. Es wird darüber hinaus erwartet, dass die Doktorandinnen und Doktoranden ihre Forschungsergebnisse regelmäßig präsentieren, gemeinsam diskutieren und mit Unterstützung veröffentlichen. Die Teilnahme am Kolloquium ist für Doktorandinnen und Doktoranden verpflichtend. Die Arbeitszeit an einer medizinhistorischen Dissertation beträgt erfahrungsgemäß 3 bis 5 Jahre.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden: