Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Exkursion zur Berliner Antikensammlung

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Exkursion SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73628 Semester SS 2021
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung über StudIP

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

5500570 Praktischer Umgang mit antiken Denkmälern
5501060 Praktischer Umgang mit antiken Denkmälern 1
5550790 Vertiefung Klassische Archäologie

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Christian Russenberger verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2020) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2020) 1. - 6. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Erstfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Master (Zweitfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Lerninhalte

Auf der Exkursion werden die verschiedenen Berliner Antikensammlungen (Altes Museum, Neues Museum, provisorisches Pergamon-Museum, Münzsammlung im Bode-Museum, Abguss-Sammlung der FU) sowie die Gipsformerei besucht. Ein wesentliches Lernziel besteht in der Vermittlung und Vertiefung von Grundkenntnissen der antiken Kunstgeschichte und der antiken materiellen Kulturen anhand der in Berlin in außerordentlicher Qualität und Dichte vorhandenen griechischen, etruskischen und römischen Originalobjekte. Weiter sollen auch die kultur- und forschungsgeschichtliche Bedeutung der Formierung der Berliner Antikensammlungen und die Rolle der Gipsformerei als wichtiger Institution des medialen Wissenstransfers im 19. Jahrhundert thematisiert werden. Als Vorbereitung der Exkursion dienen die beiden Seminare (MA und BA) zur ‚Darstellung der Götter in Bildwerken der Berliner Antikensammlungen’ (Christian Russenberger) und die Übung ‚Griechische Kunst in der Berliner Antikensammlung’ (Robinson Krämer). Es besteht die Aufgabe, die in den Veranstaltungen individuell erarbeiteten Themenbereiche anhand der Originalobjekte im Rahmen von Führungen darzustellen und zu vertiefen. Provisorisch ist die Exkursion für den Zeitraum vom 21. bis 24. September angesetzt.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2021 , Aktuelles Semester: Winter 2022/23