Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Zeitung, Zeitschrift, Buch: Printmedien im 20. Jahrhundert

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 74454 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5100190 Geschichte und Analyse der Medien

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:15 bis 10:45 woch 22.10.2021 bis 28.01.2022  A.-Bebel-Str. 28 - R 10020, PC-Pool, A.-Bebel-Str. 28 Raumplan Kroll findet statt     24
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
apl. Prof. Dr. phil. habil. Stefan Kroll

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Kommunikations- und Medienwissenschaft, Bachelor (Zweitfach, 2018) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Kommunikations- und Medienwissenschaft, Bachelor (Zweitfach, 2020) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Medienforschung (IMF)

Inhalt

Kommentar

Das Seminar bietet einen breiten Überblick über die Geschichte der Printmedien im 20. Jahrhundert. Neben der deutschen Presse- und Verlagsproduktion in Kaiserreich, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Nachkriegsdeutschland, BRD, DDR und Deutschland nach der Wiedervereinigung wird auch ein Blick auf die internationale Entwicklung geworfen. Vermessen werden soll die historische Bedeutung von Buch, Zeitung und Zeitschrift innerhalb der jeweiligen Medienlandschaft. Das Interesse gilt dabei nicht nur den Inhalten, Aufmachungen und Vertriebsformen, sondern auch den Berufsbildern der Schreibenden sowie der Rezeption durch die Leserschaft. Darüber hinaus wird auch die Rolle des Staates beleuchtet, ebenso sind Presselenkung und Zensur Themen der Veranstaltung. Anmeldungen ausschließlich unter Stud.IP.

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester:
02.08.2021, 12:00 Uhr bis 27.08.2021, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt:
27.08.2021, 16:10 Uhr

Literatur

K. Dussel: Deutsche Tagespresse im 19. und 20. Jahrhundert. Berlin 2004; R. Stöber: Deutsche Pressegeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. 3. Aufl. Konstanz 2014; H. Pürer: Presse in Deutschland. Konstanz 2007; A. Blome, H. Böning (Hrsg.): Presse und Geschichte. Leistungen und Perspektiven der historischen Presseforschung. Bremen 2008; A. Fiedler: Fiktionen für das Volk: DDR-Zeitungen als PR-Instrument: Fallstudien zu den Zentralorganen Neues Deutschland, Junge Welt, Neue Zeit und Der Morgen. Berlin 2011; B. Fulda: Press and politics in the Weimar Republic. Oxford 2009.

 

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden: