Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Musik und Antisemitismus

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72845 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5750080 Glauben und Wissen
5750100 Individuum und Gesellschaft
5750130 Identitäten und Fremdheiten
5750180 Glauben und Wissen (Ergänzungsbereich)
5750200 Individuum und Gesellschaft (Ergänzungsbereich)
5750230 Identitäten und Fremdheiten (Ergänzungsbereich)
5780160 Theorie und Methode
5780380 Theorie und Methode

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 15:15 bis 16:45 woch 12.10.2021 bis 28.01.2022  Alte Post Neuer Markt 3 - SR401/402, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Plessow findet statt     25
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Oliver Dominik Plessow

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Beifach Lehramt (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA für Sonderpädagogik (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA für Sonderpädagogik (allgemeinbildendes Fach, 2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Kommentar

Im interdiszizplinären musikwissenschaftlich-geschichtswissenschaftlichen Seminar steht die Frage im Mittelpunkt, welche Rolle die Musik bei der Genese und Verbreitung antisemitischer Gedankenwelten und Stereotype einnahm und einnimmt beziehungsweise inwieweit sie einen - eigenständigen, besonderen, mit anderen interagierenden? - gesellschaftlichen Raum bot und bietet, in der Antisemitismus verhandelt wurde und wird. Dafür ist es zunächst notwendig, ein differenziertes Bild unterschiedlicher Formen von Antisemitismus und Antijudaismus zu zeichnen und dabei zu betrachten, in welchen Bereichen des Musiklebens, wie Komposition, Performanz, Rezeption und musikalisches Schrifttum von Komponist*innen, Judenfeindschaft oder stereotype Zeichnungen jüdischer Menschen virulent waren und sind. Ausgehend von den vertonten Auslegungen des Bibeltextes (z.B. in den Passionen J.S. Bachs) werden diverse Schlaglichter (F. Mendelssohn, G. Mahler, A. Schönberg, R. Wagner) vor allem auf das 19. und 20. Jahrhundert geworfen, um die Reflexion antisemitischer oder antijüdischer Haltungen in und über Musik, aber auch deren Kritisierung und Gegenpositionen diskutieren zu können.

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester:
02.08.2021, 12:00 Uhr bis 27.08.2021, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt:
27.08.2021, 16:10 Uhr

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden:
Hauptseminare · · · · [+]