Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Französische Sprachwissenschaft: Langues en contact – L’influence des langues étrangères sur le français

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Vorlesung SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 71232 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
offene Belegung (kein Anmeldeverfahren)    Link

Module

6500190 Französische Sprachwissenschaft 2b
6550080 Vergleichende Romanistik (Französisch) 1
6550120 Vertiefung Vergleichende Romanistik (Französisch)
6580400 Französische Sprachwissenschaft 2a
6580420 Französische Sprachwissenschaft 2b für Lehramt an Gymnasien
6580460 Spezialisierungsmodul Französisch
6580600 Französische Sprachwissenschaft 2b für Lehramt an Regionalen Schulen
6580910 Französische Sprachwissenschaft 2a
6580940 Intensivierungsmodul Fachwissenschaft Französisch
6580980 Schwerpunktmodul Sprachwissenschaft Französisch 1
6581410 Französische Sprachwissenschaft 2b für Lehramt an Gymnasien
6581480 Französische Sprachwissenschaft 2b für Lehramt an Regionalen Schulen

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 09:15 bis 10:45 woch 13.10.2021 bis 28.01.2022  Universitätsplatz 1-5, Kröpeliner Str. 29 - SR 019, Universitätsplatz 1, Universitätshauptgebäude Raumplan   findet statt     35
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Rafael Arnold

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Berufspädagogik: Fach Französisch, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2017) 3. Semester obligatorisch
Französisch, Beifach Lehramt (2017) 5. Semester obligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2015) 5. Semester obligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Erstfach, 2018) 5. Semester obligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Zweitfach, 2015) 5. Semester obligatorisch
Französische Sprache, Literatur und Kultur, Bachelor (Zweitfach, 2018) 5. Semester obligatorisch
Französisch, LA an Gymnasien (2012) 3. - 7. Semester obligatorisch
Französisch, LA an Gymnasien (2019) 7. Semester obligatorisch
Französisch, LA an Regionalen Schulen (2012) 7. Semester obligatorisch
Französisch, LA an Regionalen Schulen (2019) 7. Semester obligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Erstfach, 2018) 1. - 3. Semester obligatorisch
Vergleichende Romanistik-Französisch, Master (Zweitfach, 2108) 1. Semester obligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2017) 3. Semester obligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Romanistik (IR)

Inhalt

Kommentar

In der Vorlesung werden verschiedene Theorien und Modelle des Sprachkontaktest vorgestellt und dokumentiert. Der stärkste Effekt von Sprachkontakt sind Entlehnungen (emprunts). Die komplexen Entlehnungsprozesse, die unterschiedliche sprachliche Ebenen betreffen können, werden genau beleuchtet. Ein historischer Überblick über die verschiedenen Sprachen, aus denen im Laufe der Jahrhunderte entlehnt wurde, gewährt tiefere Einblicke in die Prinzipien der Entlehnung und die spezifische Stratifikation der französischen Lexik. Dass Entlehnungen aus fremden Sprachen auch Gegenreaktionen hervorrufen, lässt sich in Frankreich besonders gut beobachten. Offizielle diesbezügliche Äußerungen der Académie Française werden im Rahmen der Vorlesung ebenfalls unter die Lupe genommen und auf die dahinterstehende Motivation hin kritisch betrachtet. In Frankreich gibt es neben sprachpflegerischen auch sprachpolitische Reaktionen und gesetzliche Maßnahmen, die den Umgang mit Entlehnungen regeln sollen. Diese Tendenz ist keine moderne Reaktion, etwa auf Anglizismen, sondern ist Bestandteil der traditionellen Sprachkultur, die in Frankreich seit Jahrhunderten gepflegt wird und im Rahmen der Vorlesung ebenfalls umrissen und reflektiert werden soll.

Literatur

Empfohlene einführende Lektüre: Dieter Messner, Einführung in die Geschichte des französischen Wortschatzes, Heidelberg 1977

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden:
Lehramt Fach Französisch · · · · [+]
Master Berufspädagogik · · · · [+]
Master Wirtschaftspädagogik · · · · [+]