Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Antiker Klassizismus

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73630 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5500300 Vertiefung Klassische Archäologie (Zwei-Fach-Bachelor)
5500580 Methodisches Arbeiten in der Klassischen Archäologie
5501080 Methodisches Arbeiten in der Klassischen Archäologie

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 11:15 bis 12:45 woch 14.10.2021 bis 28.01.2022  Schwaansche Str. 2-5 - SR 201, Schwaansche Str. 3 Raumplan Wannagat findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Detlev Wannagat verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2015) 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2020) 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2015) 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 5. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2020) 5. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

E. Perry, The Aesthetics of Emulation in the Visual Arts of Ancient Rome, Cambridge 2005; T. Hölscher, Römische Bildsprache als semantisches System, Heidelberg 1978.

Lerninhalte

Der vielfältige Umgang mit griechischen Vorbildern gehört zu den komplexen Phänomenen der römischen Kunst. Das Seminar analysiert die kulturgeschichtlichen Voraussetzungen für die Adaption griechischer Kunst in Rom sowie den gezielten Einsatz traditioneller Formen und den eigenständigen Umgang mit griechischen Vorbildern

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden:
Klassische Archäologie · · · · [+]