Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2021/22    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Global Governance

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar/Online SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 58033 Semester WS 2021/22
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
offene Belegung (kein Anmeldeverfahren)    Link

Module

3300060 Internationale Ordnungen und Konflikte
3380100 Weiterführende Fragen der Politikwissenschaft für Lehramt an Regionalen Schulen

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 19:00 14tägl 22.10.2021 bis 28.01.2022  Onlineveranstaltung - Onlineveranstaltung Raumplan Loewen findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Howard Loewen, MA

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Politikwissenschaft, Bachelor (Erstfach, 2015) 5. - 8. Semester wahlobligatorisch
Politikwissenschaft, Bachelor (Erstfach, 2018) 5. - 8. Semester wahlobligatorisch
Sozialkunde, LA an Regionalen Schulen (2012) 9. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WSF)

Inhalt

Kommentar

Die globalisierte Welt ist durch eine hohe Interdependenz gekennzeichnet. Charakteristisch für diesen Systemzustand ist nicht nur der große ökonomische Verflechtungsgrad, sondern auch eine Zunahme grenzüberschreitender Herausforderungen wie Finanzkrisen, Klimawandel, Armut und Rohstoffknappheit. Um diese Probleme zu lösen, gründen Staaten internationale Institutionen. Während einige Institutionen wie die Vereinten Nationen, der Internationale Währungsfonds und die Welthandelsorganisation eine globale Reichweite und Mitgliedschaft aufweisen, lassen sich andere Kooperationszusammenschlüsse wie etwa die Europäische Union, die ASEAN-Staatengemeinschaft und der Mercosur auf der regionalen Ebene des sogenannten Global Governance Systems verorten. Ziel dieses Seminars ist es, die Entstehung, Funktion und Wirkung von internationalen Institutionen auf verschiedenen Ebenen der internationalen Zusammenarbeit zu erkunden. Deshalb werden nach einer Begriffsbestimmung (Globalisierung, Global Governance, Mehrebenensystem globalen Re-gierens) Thesen zur Erklärung internationaler Kooperation und Institutionen aus verschiedenen Theorien der Internationalen Beziehungen abgeleitet. Dieser analytische Rahmen bildet die Grundlage zur strukturierten Betrachtung ausgewählter Institutionen des Global Governance Systems in den Politikbereichen Handel, Fi-nanzen, Sicherheit und Umwelt. Von den Seminarteilnehmern wird erwartet, dass sie ein Referat halten und eine Hausarbeit verfassen.

Literatur

• Baylis, John et al. (Hrsg.) (2016). The Globalization of World Politics: An Introduction to International Relations. 7th Edition. Oxford: Oxford University Press.
• Benz, Arthur und Nicolai Dose (Hrsg.) (2010). Governance - Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. 2., aktualisierte und veränderte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag.
• Weiss, Thomas G. und Rorden Wilkinson (2018). International Organization and Global Governance. 2nd Edition. London: Routledge.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2021/22 gefunden:
Lehramt Fach Sozialkunde · · · · [+]