Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2022    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Wahlmodul: Analyse neuronaler Bildgebungsdaten

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Praktikum SWS 3.00
Veranstaltungsnummer 30661 Semester SS 2022
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

4100920 Analyse neuronaler Bildgebungsdaten

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
-. 08:00 bis 15:00 Block 05.04.2022 bis 08.07.2022    Boccardi,
Dyrba,
Teipel
findet statt Termine nach Absprache, SR ZN DZNE  
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. med. Stefan Teipel

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Medizinische Biotechnologie, Bachelor (2021) 4. - 6. Semester wahlobligatorisch
Medizinische Biotechnologie, Master (2021) 2. Semester fakultativ

Zuordnung zu Einrichtungen

UMR/Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und psychotherapeutische Medizin (KPM)

Inhalt

Literatur

MRI in Psychiatry (Eds. Mulert, Shenton), Springer, 2014

Überblick multimodale Bildgebungsmethoden: Kapitel 1 (fMRI, pp. 3-34), 4 (EEG-fMRI, pp. 59-76) und 5 (DTI, pp. 77-86)

Überblick multimodale Bildgebung der AD: Kapitel 20 - Functional and Structural MRI in Alzheimer's Disease: A Multimodal Approach; Grothe, Bokde, Teipel pp. 371-422.

Überblick erweiterte statistische Verfahren: An Introduction to Statistical Learning - with Applications in R (James, Witten, Hastie, Tibshirani), Springer, 2013

Lerninhalte

Die Studierenden erhalten einen Überblick über verschiedene Auswerteverfahren für MRT- und PET-basierte Bildgebungsdaten in der neuropsychiatrischen Forschung. Das Modul qualifiziert die Teilnehmer, gängige Computer-gestützte Prozessierungsschritte der Bildgebungsdaten zu skizzieren, situationsabhängige statistische Auswertestrategien zu identifizieren, und deren Ergebnisse zu interpretieren. Die Vorstellung und Anwendung der Analysemethoden wird in einen klinischen Kontext eingebettet. Die Studierenden erhalten Informationen über den aktuellen Stand der Diagnostik und Therapie von Gedächtnisstörungen. Außerdem werden Aspekte der translationalen Demenz-Forschung aufgegriffen.

 

-          Prozessierung, Quantifizierung und statistische Auswertung von neuronalen Bildgebungsdaten verschiedener Modalitäten: MRT (strukturell, funktionell, diffusion), PET

-          Manuelle und automatisierte Verfahren der Quantifizierung regionaler Bildparameter

-          Uni- und multivariate Methoden der statistischen Auswertung, einschließlich klassischer inferenzstatistischer Verfahren, sowie neuere Konzepte des machinellen Lernens/Data-Mining

-          Besonderheiten bei der Prozessierung und statistischen Auswertung longitudinaler Datensätze

-          Beispiele für Anwendung und Nutzen bildgebender Verfahren in der neuropsychiatrischen Forschung

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2022 gefunden: