Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Sommer 2022    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Etrusker – Latiner – Samniten. Eisenzeitliche Gesellschaften in Mittelitalien. Vorbereitung einer Exkursion

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 73643 Semester SS 2022
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
offene Belegung (kein Anmeldeverfahren)    Link

Module

5500570 Praktischer Umgang mit antiken Denkmälern
5501060 Praktischer Umgang mit antiken Denkmälern 1

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 17:15 bis 18:45 woch 07.04.2022 bis 15.07.2022  Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 - Seminarraum 7, Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 Raumplan Krämer findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Robinson Peter Krämer, MA verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2018) 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Erstfach, 2020) 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2018) 4. Semester wahlobligatorisch
Klassische Archäologie, Bachelor (Zweitfach, 2020) 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

L. Aigner-Foresti, Die Etrusker und das frühe Rom (Darmstadt 2003); S. Bell – A. A. Carpino (Hrsg.), A Companion to the Etruscans (Chichester 2016); G. Camporeale, Die Etrusker. Geschichte und Kultur (Düsseldorf 2003); T. Cornell, The Beginnings of Rome. Italy and Rome from the Bronze Age to the Punic Wars (c. 1000-264 BC) (Routledge 1995); M. di Fazio, I Volsci. Un popolo ‘liquido’ nel Lazio antico (Rom 2020); G. D. Farney – G. Bradley (Hrsg.), The Peoples of Ancient Italy (Berlin 2017); K. Lomas, The Rise of Rome. From the Iron Age to the Punic Wars (Cambridge 2018); R. Scopacasa, Ancient Samnium. Settlement, Culture and Identity between History and Archaeology (Oxford 2015); N. Terrenato, The Early Roman Expansion into Italy. Elite Negotiation and Family Agendas (Cambridge 2019); A.-M. Wittke (Hrsg.), Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen. Historisch-archäologisches Handbuch, DNP Suppl. 10 (Darmstadt 2015).

Lerninhalte

Mittelitalien bestand in der Eisenzeit, also im gesamten ersten vorchristlichen Jahrtausend, aus einem Mosaik vieler verschiedener Kulturen und Gesellschaften, etwa den Etruskern, Umbrern, Faliskern, Latinern, Sabinern, Volskern und Samniten. Obwohl unter diesen zum Teil recht große sprachliche, sozio-politische und kulturelle Unterschiede bestanden, lassen sich für die Region auch intensive Kulturkontakte und Austauschbeziehungen zwischen den mittelitalischen Kulturen und über das gesamte Mittelmeer rekonstruieren. Die Expansion Roms ab dem Beginn des 4. Jhs. v. Chr. führte schließlich zu langfristigen politischen Umwälzungen in Italien, aber auch zu problematischen und einseitigen Bildern der italischen populi in lateinischen Schriftquellen.

In diesem Seminar werden die verschiedenen Gesellschaften Mittelitaliens deshalb primär anhand ihrer archäologischen Hinterlassenschaften untersucht. Eine zentrale Rolle nehmen dabei die Siedlungsbefunde und urbanistisch-architektonischen Zeugnisse ein. Der Kurs dient zusammen mit dem MA-Seminar von Dr. Russenberger der Vorbereitung einer Exkursion in Mittelitalien, die im Herbst 2022 stattfinden soll.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Sommer 2022 gefunden:
Klassische Archäologie · · · · [+]