Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Kriege als Herausforderung historischer Theoriebildung

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72916 Semester WS 2022/23
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5750090 Grenzüberschreitende Beziehungen
5750100 Individuum und Gesellschaft
5750110 Revolutionen und Umbrüche
5750120 Herrschaft - Institutionen - Legitimität
5750130 Identitäten und Fremdheiten
5750140 Räume und Regionen
5780150 Epochenübergreifende Studien
5780160 Theorie und Methode
5780290 Epochenübergreifende Studien
5780380 Theorie und Methode

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 11:15 bis 12:45 woch 13.10.2022 bis 27.01.2023  Alte Post Neuer Markt 3 - SR404, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Plessow findet statt     25
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Oliver Dominik Plessow

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Beifach Lehramt (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA für Sonderpädagogik (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Erstfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, Master (Zweitfach, 2020) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Kommentar

Kriege sind aus aktuellem Anlass noch stärker zum Teil der gesellschaftlichen Diskussion geworden, als sie dies ohnehin schon waren. Die Beschäftigung mit ihnen aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive wirft Fragen auf, die ins Grundsätzliche gehen und von hoher Relevanz für die Gegenwart sind. Was sind Kriege? Gab es immer schon Kriege – im Sinne einer „anthropologischen Konstante“? Lassen sich Typen bilden, überzeitliche Strukturen oder epochentypische Konstellationen, die zum Ausbruch und Andauern von Kriegen und besonderen Kriegsführungsweisen führen? Gibt es langfristige Entwicklungen, die sich abzeichnen, wenn etwa von „Neuen Kriegen“ gesprochen wird?  Und sollte man sich diesen Fragen von der Warte aktueller Literatur aus nähern oder wäre vor allem wahrzunehmen, dass Menschen sich schon sehr lange theoretische Gedanken zum „Krieg“ machen – man denke nur an Thukydides oder Caesar, Sallust oder Flavius Iosephus, Macchiavelli oder Clausewitz?
 

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester:
01.08.2022, 12:00 Uhr bis 26.08.2022, 16:00 Uhr
Loszeitpunkt:
26.08.2022, 16:10 Uhr

Literatur

Thomas Jäger/ Rasmus Beckmann (Hg.): Handbuch Kriegstheorien, Wiesbaden 2011. Herfried Münkler: Die neuen Kriege, Reinbek 2002.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2022/23 gefunden:
Hauptseminare · · · · [+]