Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Demokratie und autoritäre Regime in der Gegenwart: Theorien, Modelle und Perspektiven

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar/Online SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 58006 Semester WS 2022/23
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

3300050 Vergleichende Regierungslehre: Area Studies
3300260 Vergleichende Regierungslehre: Area Studies für Good Governance
3380100 Weiterführende Fragen der Politikwissenschaft für Lehramt an Regionalen Schulen

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 11:00 woch 11.10.2022 bis 27.01.2023  Onlineveranstaltung - Onlineveranstaltung Raumplan Hasenkamp findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Miao-Ling Hasenkamp, MA

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Good Governance - Wirtschaft, Gesellschaft, Recht, Bachelor (2022) 7. Semester wahlobligatorisch
Politikwissenschaft, Bachelor (Erstfach, 2018) 5. - 6. Semester wahlobligatorisch
Politikwissenschaft, Bachelor (Erstfach, 2020) 5. - 6. Semester wahlobligatorisch
Sozialkunde, LA an Regionalen Schulen (2012) 9. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WSF)

Inhalt

Kommentar

Das internationale System zeichnet sich eine Konstellation von sowohl jungen, nicht selten defekten und alten Demokratien, als auch von autoritären Regimen aus. Während Globalisierung und grenzüberschreitende Probleme (Pandemie, Klimawandel, Nahrungskrise, Energieknappheit und Finanzkrise) die liberalen Demokratien herausfordern, gewinnen einige autoritäre Regime (China und Singapur) Aufmerksamkeit mit ihren alternativen Regierungs-Modellen, gestützt vom wirtschaftlichen Erfolg und effizienten Krisenmanagement. Wenn Russlands Angriffskrieg in der Ukraine offensichtlich Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit herausfordert und Chinas Aufstieg als Großmacht die These widerlegt, dass wirtschaftliche Entwicklung direkt oder indirekt zu Demokratisierung führt, dann ist zu fragen: Welche Faktoren verhindern einen Systemwechsel zur Demokratie und begünstigen den Fortbestand autoritärer Regime? Sind wir konfrontiert mit der Entstehung einer Systemkonkurrenz zwischen Demokratie und Autokratie auf globaler Ebene? Zu fragen ist vor allem: Inwieweit hat die Globalisierung und vielfältige Krisen die Demokratien transformiert durch die Suche nach alternativen Formen demokratischer Governance?

Die Lehrveranstaltung führt in Theorien über Autoritarismus und Demokratie ein. Gleichzeitig werden diese Theorien, Konzepte und Modelle exemplarisch anhand von Beispielen (die USA, die EU-Staaten, China, Russland, Demokratie und Autoritarismus in der arabischeren Welt, in Afrika und in Latein Amerika, Südostasien zwischen Autoritarismus und defekter Demokratie, hybrider Regime im postsozialistischen Osteuropa und in Zentralasien) kritisch verglichen mit Hilfe von qualitativen, quantitativen und psychoanalytischen Methoden.

Literatur

• Brooker, Paul (2009). Non-democratic Regimes. London: Palgrave Macmillan 2. rev. ed., 336 p.
• Lauth, Hans-Joachim 2010 (Hg.) Vergleichende Regierungslehre. Eine Einführung., 3. Auflage, Wiesbaden: VS Verlag.
• Lauth, H. J., & Winkler, J. R. (2006). Methoden der vergleichenden Politikwissenschaft. In Vergleichende Regierungslehre, S. 37-69, VS Verlag für Sozialwissenschaften.
• Merkel, W. (2009). Systemtransformation. Springer-Verlag.
• Merkel, Wolfgang / Croissant, Aurel (2000). „Formale und informale Institutionen in defekten Demokratie,“ Politische Vierteljahresschrift, 41 (1): 3-30.
• Sartori, Giovanni (1997). Demokratietheorien. Darmstadt.

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2022/23 gefunden:
Lehramt Fach Sozialkunde · · · · [+]