Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node2  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Petrons Satyrica: der etwas andere Roman

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 74078 Semester WS 2022/23
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

5550110 Antike Wissenskultur
5550210 Die Methoden der Latinistik in Theorie und Praxis
5550580 Die Methoden der Latinistik in Theorie und Praxis
5550620 Individuum und Gesellschaft in der Antike
5580130 Literaturwissenschaft Latein 1
5580210 Literaturwissenschaft Latein 2
5580270 Literaturwissenschaft Latein 3
5580650 Literaturwissenschaft Latein 1
5580660 Literaturwissenschaft Latein 2
5580670 Literaturwissenschaft Latein 3

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 11:15 bis 12:45 woch 13.10.2022 bis 27.01.2023  Schwaansche Str. 2-5 - SR 201, Schwaansche Str. 3 Raumplan Hömke findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. habil. Nicola Hömke verantwortlich

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Altertumswissenschaften, Master (2017) 1. - 3. Semester wahlobligatorisch
Latein, LA an Gymnasien (2012) 5. - 7. Semester wahlobligatorisch
Latinistik, Master (Erstfach, 2018) 1. - 3. Semester obligatorisch
Latinistik, Master (Erstfach, 2020) 1. - 3. Semester obligatorisch
Latinistik, Master (Zweitfach, 2018) 1. - 2. Semester obligatorisch
Latinistik, Master (Zweitfach, 2020) 1. - 2. Semester obligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Heinrich-Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (HSI)

Inhalt

Literatur

Text (verbindliche Grundlage): Müller, K.: Petronius. Satyricon Reliquiae, Stuttgart/Leipzig 41995.

Kommentare: Breitenstein, N.: Petronius, Satyrica 1-15, Berlin/New York 2009.

Habermehl, P.: Petronius, Satyrica 79-141 (bisher 3 Bde. zu Sat. 79-124). Berlin/New York 2006-2021.

Schmeling, G.: A Commentary on the Satyrica of Petronius, Oxford 2011.

Smith, M.S.: Petronii Arbitri Cena Trimalchionis, Oxford 1975.

Zur Einführung: Prag, J. / Repath, I.: Petronius. A Handbook. Chichester 2009; G. Jensson: The Recollections of Encolpius. The Satyrica of Petronius as Milesian Fiction. Groningen 2004.

Lerninhalte

In seinem nur ausschnittweise erhaltenen „Schelmenroman“ Satyrica entführt Petron seine Leser in eine verfremdete, unteritalische Romanwelt und lässt sie teilhaben an den skurrilen, auch derb-erotischen Abenteuern der drei Protagonisten Enkolp, Askyltos und Giton. Die Buntheit von Lokalitäten und Ereignissen spiegelt sich in der Bandbreite der Stilhöhen und Gattungsanspielungen wider, mit denen Petron meisterhaft zu jonglieren weiß. Gerade dies macht den Reiz, aber auch den sprachlich und intertextuell hohen Anspruch des Werks aus. Textgrundlage unserer Seminararbeit werden v.a. die Novellen, Verseinlagen, Passagen zur Literaturkritik sowie generell die Cena Trimalchionis sein.

Organisationsform: Die Studierenden übernehmen je ein Kurzreferat, eine textkritische Präsentation und eine Sitzungsleitung. Die dort behandelte Passage ist ggf. Grundlage der Hausarbeit Die genaue Organisationsform wird in der ersten Sitzung besprochen. Es gilt generell, aber insbesondere in der ersten Sitzung, Anwesenheitspflicht!

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2022/23 gefunden:
Latinistik · · · · [+]
Latein · · · · [+]