Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Prototypensemantik

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Hauptseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 70829 Semester WS 2022/23
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Link zu dieser Lehrveranstaltung in Stud.IP

Belegung über StudIP

Status Link
Anmeldeverfahren    Link

Module

6150210 Aktuelle Forschungsfelder der Sprachwissenschaft: Semantik und Wortschatz
6150220 Konzeptionsmodul Master Germanistik
6150300 Aktuelle Forschungsfelder der Sprachwissenschaft: Semantik und Wortschatz
6180070 Fachwissenschaftliche Aspekte der Schulrahmenpläne
6180090 Spezialisierung Linguistik
6180150 Profilbildung Linguistik
6180160 Profilbildung Linguistik und Literaturwissenschaft
6180260 Spezialisierung Linguistik
6180320 Profilbildung Linguistik und Literaturwissenschaft
6180350 Fachwissenschaftliche Aspekte der Schulrahmenpläne
6180360 Profilbildung Linguistik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:15 bis 10:45 woch 13.10.2022 bis 27.01.2023  Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 - Fachdidaktikraum, Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57 Raumplan Ramers findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Prof. Dr. phil. Karl Heinz Ramers

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Berufspädagogik: Fach Deutsch, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Berufspädagogik: Fach Deutsch, Master Berufspädagogik (Zweitfach, 2020) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, Beifach Lehramt (2017) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, Beifach Lehramt (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Gymnasien (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Gymnasien (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Regionalen Schulen (2012) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA an Regionalen Schulen (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Deutsch, LA für Sonderpädagogik (2019) 5. - 9. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Master (2013) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Master (Erstfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Germanistik, Master (Zweitfach, 2018) 1. - 4. Semester wahlobligatorisch
Wirtschaftspädagogik, Master (2017) 2. - 3. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Institut für Germanistik (IG)

Inhalt

Kommentar

Die Lehrveranstaltung ist folgenden Studiengängen / Modulen zugeordnet:

Lehramt „Profilbildung Linguistik“ (LA, Gy), „Profilbildung Linguistik und Literaturwissenschaft“ (LA, Re), „Spezialisierung Linguistik“ (LA, Gy; LA, Re), „Fachwissenschaftliche Aspekte der Schulrahmenpläne“ (LA, Gy; LA, Re, LA, So); Master Ger (2013); Zwei-Fach-Master (2014 und 2018), Ger als Erstfach / Ger als Zweitfach „Aktuelle Forschungsfelder: Semantik und Wortschatz“, „Projekte Master Germanistik“. „Konzeptionsmodul“ (nicht für Zweitfach); Master Wipäd/ Master Bupäd (Deutsch als ZF) „Profilbildung Linguistik“, „Spezialisierung Linguistik“

 

Modulprüfung wählbar in:

„Profilbildung Linguistik“, „Profilbildung Linguistik und Literaturwissenschaft“ (Referat, 30 Min.); „Spezialisierung Linguistik“ (Hausarbeit, 8 Wochen, 20 Seiten), „Spezialisierung Linguistik SPSO 2019“ (Hausarbeit oder Dokumentation, 8 Wochen, 20 Seiten); „Fachwissenschaftliche Aspekte der Schulrahmenpläne“ (mündliche Prüfung, 30 Min.); „Aktuelle Forschungsfelder: Semantik und Wortschatz“ (Kolloquium, 30 Min.); „Konzeptionsmodul“ (Teilnahme)

 

Inhaltliches Profil der Lehrveranstaltung

Im Seminar werden die klassische Merkmalssemantik mit der Prototypensemantik verglichen. Dabei werden sowohl die historischen Wurzeln der Prototypentheorie im Bereich der kognitiven Psychologie als auch neuere Entwicklungen und Modifikationen in der Linguistik beleuchtet.

 

Die verbindliche Anmeldung erfolgt durch die Einschreibung in Stud.IP. Der Einschreibezeitraum wird noch bekannt gegeben.

Teilnehmerzahl: Das Seminar ist für maximal 30 Teilnehmer ausgelegt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt über ein digitales Losverfahren in Stud.IP.

 

Strukturbaum

Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis Winter 2022/23 gefunden:
Sprachwissenschaft · · · · [+]
Master Berufspädagogik · · · · [+]
Master Wirtschaftspädagogik · · · · [+]