Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Winter 2022/23    Hilfe  Trennstrich  Sitemap  Trennstrich  Impressum  Trennstrich  Datenschutz  Trennstrich  node1  Trennstrich  Switch to english language

Veranstaltung

Geschichte des Zweiten Weltkrieges

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Proseminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 72410 Semester WS 2017/18
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung über StudIP

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

5700280 Geschichte der Neuzeit 1
5780030 Neuere Geschichte Grundlagen
5780070 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik
5780370 Neuere Geschichte Grundlagen
5780410 Neuere Geschichte Grundlagen für Lehramt für Sonderpädagogik

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 11:15 bis 12:45 woch 16.10.2017 bis 02.02.2018  Alte Post Neuer Markt 3 - SR401/402, Alte Post Neuer Markt 3 Raumplan Mrotzek findet statt    
Gruppe [unbenannt]:
 

Verantwortliche Person

Verantwortliche Person Zuständigkeit
Dr. phil. Fred Mrotzek

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Geschichte, Beifach Lehramt (2017) 1. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Gymnasien (2012) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch
Geschichte, LA an Regionalen Schulen (2012) 3. - 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

PHF/Historisches Institut (HI)

Inhalt

Literatur

Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg. hrsg. vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt, 10 Bde., Stuttgart 1979-2008. Der Zweite Weltkrieg. Analysen, Grundzüge, Forschungsbilanz, hrsg. von Wolfgang Michalka, München-Zürich 1989.

Lerninhalte

Am 2. September 1945 endete mit der Kapitulation Japans eine Serie regionaler Kriege, die als Zweiter Weltkrieg in die Geschichte des 20. Jahrhunderts eingegangen ist. In dieser globalen Auseinandersetzung waren nahezu alle Staaten der Erde verwickelt. Der Zweite Weltkrieg forderte etwa 55 Millionen Menschenleben, darunter 20-30 Millionen Zivilisten. In diesem Krieg ging es Nazi-Deutschland von Anfang an um eine „radikale Neuordnung der Welt“ (Gerhard Weinberg) und die physische Auslöschung ganzer Völker und Staaten. Der Zweite Weltkrieg markierte den moralischen Tiefpunkt der Menschheitsgeschichte. Wenngleich unter Historikern weitgehende Einigkeit über die Gesamtbeurteilung der Jahre 1939-1945 besteht, führten Untersuchungen zu Einzelaspekten in den letzten Jahren zu zum Teil heftigen Kontroversen.
Das Seminar beschäftigt sich mit der Vorgeschichte, dem Kriegsbeginn und -verlauf, der Ausweitung zum Weltkrieg 1941, dem Zusammenbruch 1945 und den Folgen des Krieges. Behandelt werden politisch-ideologische, wirtschaftlich-soziale und strategisch-operative Fragen. Militärisch-technische Aspekte sollen nur gestreift werden.

Voraussetzung: erfolgreiche Teilnahme an einem Grundkurs

Einschreibezeitraum für Studierende ab dem 2. Semester:

1.8.2017, 12:00 Uhr bis 25.8.2017, 16:00 Uhr

Loszeitpunkt:

25.8.2017, 16:10 Uhr 

Einschreibezeitraum für Erstsemesterstudierende:

9.10.2017, 12:00 Uhr bis 13.10.2017, 20:00 Uhr

Loszeitpunkt:

13.10.2017, 20:15 Uhr

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2017/18 , Aktuelles Semester: Winter 2022/23