Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Veranstaltung

Transgender und Intersexualität in der Medizinethik

  • Funktionen:

Grunddaten

Veranstaltungsart Seminar SWS 2.00
Veranstaltungsnummer 81450 Semester WS 2017/18
Sprache Deutsch Studienjahr
Hyperlink Stud.IP Lehrveranstaltung nicht mit Stud.IP synchronisiert

Belegung

Es gibt keine Informationen zu einem Belegungsverfahren.

Module

4300170 Religion und Ethik
4350160 Aufbau-Modul Systematische Theologie
4350220 Wahl-Modul Hauptstudium Theologie und Kultur

Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook

  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 19:00 bis 21:00 woch 19.10.2017 bis 01.02.2018      findet statt Ringvorlesung der PHF in HS 218  
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 11:00 bis 13:00 woch 20.10.2017 bis 22.12.2017  Universitätsplatz 1-5, Kröpeliner Str. 29 - SR 114, Universitätsplatz 1, Universitätshauptgebäude Raumplan   findet statt Filmabend  
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 19:00 bis 22:30 Einzel am 01.12.2017 Universitätsplatz 1-5, Kröpeliner Str. 29 - SR 322, Universitätsplatz 1, Universitätshauptgebäude Raumplan   findet statt    
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 16:00 Einzel am 02.12.2017     findet statt Blockseminar i.d. Kinderklinik  
Gruppe [unbenannt]:
 

Studiengänge

Studiengang/Abschluss/Prüfungsversion Semester Teilnahmeart
Evangelische Theologie, Magister (2011) 5. - 8. Semester wahlobligatorisch
Religion im Kontext, Bachelor (Erstfach, 2015) 6. Semester wahlobligatorisch
Religion im Kontext, Bachelor (Zweitfach, 2015) 6. Semester wahlobligatorisch

Zuordnung zu Einrichtungen

Theologische Fakultät (THF)

Inhalt

Kommentar

Das Seminar ist angebunden an die Ringvorlesung und das Blockseminar der ERMUR- Arbeitsgruppe. ERMUR steht für Ethik und Recht in der Medizin an der Universität Rostock. Das Seminar beinhaltet die Teilnahme am ERMUR-Blockseminar sowie an zwei ERMUR Ringvorlesungen.

Informationen zu den Abrechnungsarten für modularisierte Studiengänge

Studiengang

Modulname

Bezeichnung der Lehrveranstaltung laut Modulhandbuch (falls abweichend vom Titel der LV)

Obligatorisch / wahlobligatorisch / fakultativ

o / wo in welchem Semester?

MA 2011

Basismodul Systematische Theologie + Interdisz. Basismodul Religion und Kultur

Grundfragen der Systematischen Theologie

Religion und Gesellschaft

wo.

1.-4. Sem.

LA 2012 Gym

Vertiefung Christentum +

Ethik in Theologie und Religionen

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

Ethische Fragen in den Religionen

wo.

wo.

7. Sem.

6. Sem.

LA 2012 Regio

Systematische Theologie und Liturgische Bildung + Problemfelder religionswiss. und theol. Orientierung

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

Exemplarische Problemfelder theologischer Orientierung

wo.

wo.

7. Sem.

8. Sem.

LA 2012 GS

Einführung in die Religionswissenschaft

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

wo.

7. Sem.

LA 2012 Sopäd

Theologische und Didaktische Vertiefung

Exemplarische Problemfelder theologischer Orientierung

wo

8. Sem.

LA 2015 Beifach

Theologische Vertiefung - Beifach

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

wo.

7. Sem.

BA alt

BA WiPäd ZF

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

Exemplarische Problemfelder Systematischer Theologie

wo.

3. Sem. MA

BA 2015

Religion und Ethik

Ethische Grundfragen von Religion

6. Sem.

Informationen zu den Abrechnungsarten für nicht-modularisierte Studiengänge

Studiengang

Grund- oder Hauptstudium bzw. einführend oder vertiefend

Bezeichnung der Lehrveranstaltung laut Studienordnung (falls abweichend vom Titel der LV)

Obligatorisch / wahlobligatorisch / fakultativ

Diplom

vertief.

Ethik I/II

wo

LA alt Gym

vertief.

wo

LA alt Haupt/Real

vertief.

wo

LA alt Grund/Haupt

vertief.

wo

LA alt GS

LA alt Sopäd

vertief.

wo

LA alt Beifach

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Lerninhalte

Transgender? Intersexuell? Queer? Non-binary? Cisgender? Ebenso wie begrifflich fällt es sachlich schwer sich in dem disparaten Feld zeitgenössischer sexueller Orientierungen zurecht zu finden. Hier jedoch gilt: nomen est omen, weist doch die Vielfalt und Vagheit der Begriffe an, was infrage gestellt werden soll, nämlich der Machtdiskurs hinter den mit dem biologischen Geschlecht gekoppelten, sozialen Geschlechtsidentifikationen. Was „transgender“ mit der jesuanischen Botschaft zu tun hat und wie sich der Mensch entsprechend christlich-ethischer Orientierungen zu dem Ringen um soziale Identität insb. angesichts gesellschaftlicher Diskriminierungen und Stigmatisierungen verhalten kann, soll Frage- und Diskussionshorizont dieses Seminars sein.

Strukturbaum

Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2017/18 , Aktuelles Semester: Winter 2019/20